UBS – Hamers folgt auf Ermotti

Ralph Hamers wechselt von der ING zur UBS / Foto: © ING

Wechsel an der Führungsspitze der Schweizer Großbank UBS. Nach knapp einem Jahrzehnt gibt Sergio Ermotti den Chefsessel ab. Die neue Galionsfigur, Ralph Hamers, kommt von der niederländischen Finanzgruppe ING.

Nach einschlägigen Presseberichten und offiziellen Verlautbarungen der ING wird Ralph Hamers neuer Chief Executive Officer (CEO) der Schweizer UBS. Bei der niederländischen ING war er seit 2013 an der Spitze und hat das Institut insbesondere bezüglich Digitalisierung weiter vorangebracht. Er tritt die Nachfolge von Sergio Ermotti an, der seit 2011 an der Spitze der Schweizer Großbank steht. Der Neue soll demnach seine Position im Herbst 2020 antreten.

Erst vor kurzem hatte UBS ihre Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert. Demnach verbuchte die Bank 2019 einen Reingewinn von 4.3 Milliarden Dollar. Das sind fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Zudem planen die Verantwortlichen, die UBS-Fondsplattform an die deutsche Clearstream zu verkaufen. (ah)