UBS 1Q 2016 EBIT 1,4 Mrd. Schweizer Franken

Foto: © UBS

Trotz des schwierigen Umfeldes lieferte der Konzern einen bereinigten Gewinn vor Steuern in Höhe von 1,366 Mrd CHF, mit positiven Beiträgen aus allen Geschäftsbereichen und Regionen. Der Konzerngewinn der UBS Group AG Aktionäre belief sich auf 707 Mio. CHF, was einem verwässerten Gewinn pro Aktie von CHF 0.18. entspricht.

(fw/rm)Die gruppebereinigte annualisierte Rendite auf das Tangible Equity lag bei 8,5 Prozent. Das UBS kombinierte Wealth Management zog das starke Nettoneugeld von 29 Mrd CHF an sich, dem höchsten Wert seit 2008. Diese Nettozuflüsse wurden erreicht, indem auf die Bereitstellung nachhaltiger Profitabilität Wert gelegt wurde. Personal & Corporate Banking hatte sehr starkes Wachstum Netto-Neugeschäftsvolumen, das im Privatkundensegment bei fast 5,0 Prozent lag und den Netto-Rekord der Neugewinnung inländischer Kunden im ersten Quartal zur Folge hatte. UBS behauptete ihre starke Kapitalposition, mit einer Kapitalquote von 14,0 Prozent und einer Schweizer SRB Leverage Ratio von 5,4 Prozent. Im März gewann UBS erfolgreich 1,4 Mrd. CHF aus dem bedingten Kapital AT, das erste derartige Angebot in der Branche im Jahr 2016 und 1,3 Mrd. CHF von TLAC-Geeigneten Anleihen. UBS bleibt positiv positioniert, um die Anforderungen systemrelevante Bank für die Schweiz zu erfüllen. Die im März 2016 erreichten 1,2 Mrd. CHF entsprechen der gesamten Kosteneinsparungen des Konzerns im Gesamtjahr 2013. Ziel ist es 2.1 Mrd. CHF Nettokostensenkungen bis zum Jahresende 2017 zu erreichen. “Wir erzielten ein robustes Ergebnis in einem schwierigen Marktumfeld. Wir blieben diszipliniert und fokussiert und profitierten von unserem diversifizierten Geschäftsmodell. Angesichts der ausserordentlich verhaltenen Kundenaktivitäten setzten wir unsere Ressourcen weiter effektiv ein und machten Fortschritte auf der Kostenseite.” sagte Sergio P. Ermotti, Group Chief Executive Officer Wie bereits angekündigt, hat der Verwaltungsrat der UBS den Aktionären vorgeschlagen, eine ordentliche Dividende von 0.60 CHF pro Aktie auszuzahlen. Eine Sonderdividende von 12.25 CHF je Aktie für das Jahr 2015 ist vorgesehen. Die UBS Hauptversammlung findet am 10. Mai statt. www.ubs.com