TRYCON AG bringt Absolute-Return-Fonds im UCITS-III-Mantel

Die TRYCON G.C.M. AG hat am 17. Februar den Handel des TRYCON Basic Invest HAIG (WKNHAFX28) gestartet. Dieser zweite, konservativere Fonds der Frankfurter Absolute Return- Spezialisten investiert in ein breites Spektrum aus Aktienindizes, Anleihe- und Zinsmärkten sowie Währungen und kann dabei von fallenden wie von steigenden Kursbewegungen profitieren. Der UCITS-III-konforme Fonds hat bereits die Zulassung zum öffentlichen Vertrieb in Deutschland erhalten.

Nach dem starken Aktienjahr 2009 hat das Jahr 2010 die Unsicherheit zurück an die Börsen gebracht. In diesem Umfeld sieht sich das Unternehmen aber gut positioniert: “Die Stärke des Produkts sehen wir ganz klar in der Möglichkeit, Renditen unabhängig von der zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung zu generieren”, so TRYCON-Vorstand Michael Günther. “Mit dem UCITS-III-Mantel folgen wir außerdem der wachsenden Nachfrage nach marktunabhängigen Publikumsfonds.”

Die rein systembasierte Strategie nutzt kurz-, mittel- und langfristige Bewegungen in über 30 internationalen Finanzmärkten. Dabei kann sie sowohl Long- als auch Short-Positionen aufbauen und so unterschiedliche Marktphasen für sich nutzen. Die Allokationsentscheidung trifft ein von der Gesellschaft entwickeltes mathematisches Portfoliosystem, das zugleich auch das strikte Risikomanagement des Fonds steuert.

Das Produkt strebt im mittelfristigen Durchschnitt eine Jahresrendite von 8%-10% und eine Volatilität von 6%-8% an.

Der Fonds ist täglich handelbar und wird in Euro notiert. Die Verwaltungsvergütung beträgt 2,10%, die Erfolgsbeteiligung liegt bei 20% nach High Water Mark. Für institutionelle Anleger ist eine separate Tranche verfügbar.

Die TRYCON G.C.M. AG berät seit 2007 einen weiteren regelbasierten Investmentfonds, der seine Anleger erfolgreich durch die Turbulenzen der Finanzkrise geführt hat. Beide Produkte wurden mit der Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A. nach luxemburgischem Recht aufgelegt.