„Transparenz und Präzision entscheiden“

Foto: © PremiumCircleDeutschland GmbH

Unter diesem Motto finden die diesjährigen VorsorgeFachForen statt. In Essen und München können sich Versicherungsvermittler eine Standortbestimmung über biometrische Versicherungsrisiken holen.

Die Absicherung der Arbeitskraft ist etwas, was jeder Arbeitnehmer tun sollte. Die Möglichkeiten hierzu sind vielfältig: Neben der klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es noch die Grundfähigkeitenversicherung, die Erwerbsunfähigkeitsversicherung und die Dread Disease-Versicherung. Im Leistungsfall gibt es bei diesem Thema aber immer wieder Streitigkeiten zwischen Versicherten und Versicherern, die häufig erst vor Gericht geklärt werden. Das große Problem: In den Versicherungsbedingungen gibt es eine Vielzahl unverbindlicher Formulierung und unbestimmter Begriffe. Um Vermittlern in diesem hochsensiblen Bereich Orientierung zu geben, veranstaltet die „PremiumCircle Deutschland GmbH“ (PCD) seit 2010 die VorsorgeFachForen. Auf diesen erhalten Vermittler an einem einzigen Tag klare Handlungsempfehlungen zur haftungssicheren Produktauswahl und der strategischen Ausrichtung bei biometrischen Versicherungen.

Vielfältige Themen

Die Termine für die VorsorgeFachForen 2019 sind am 22. Mai in München und am 13. Juni in Essen. Unter dem Motto „Transparenz und Präzision entscheiden“ erhalten Vermittler dort eine Übersicht über die Marktpotenziale von Gesundheits- und Lebensrisiken in biometrischen Produkten gestern, heute und morgen. Es wird ein detaillierter Leistungsvergleich des BU-Marktes gegeben, wobei hier auch die Transparenzkriterien von PCD Berücksichtigung gefunden haben.

Auf den Veranstaltungen wird aber nicht nur die Arbeitskraftabsicherung, sondern auch die Krankenversicherung eine Rolle spielen. So wird es, wie bereits für die BU-Versicherung, auch für die PKV einen Überblick über die Leistungsregulierung und die Leistungspolitik der wirtschaftlichen Partner von PCD geben. Auf der Agenda steht zudem ein detaillierter Vergleich der Leistungen von GKV und PKV auf Basis der vertraglichen Leistungen. Vermittler erhalten zudem Informationen darüber, welche PKV-Tarife das Mindestleistungsportfolio der GKV erfüllen und welche darüber hinaus Leistungen erbringen.

Nicht nur der aktuelle Stand, auch die Zukunft der Versicherungswirtschaft wird auf den VorsorgeFachForen behandelt. So wird erläutert, wie der aktuelle Stand bei Daten, Robotern, Künstlicher Intelligenz etc. ist und was das für die Versicherungen bedeutet.

Abgerundet werden die Veranstaltungen von moderierten Podiumsdiskussionen, bei denen Vorstandsmitglieder der wirtschaftlichen Partner, Mediziner, Politiker und PCD über die Zukunftsfragen der Versicherungswirtschaft sprechen werden. (ahu)

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.premiumcircle.de/vorsorgefachforum/