Transaktionsvolumina auf europäischem Gewerbeimmobilienmarkt legt 2010 zu

d5140691192184fd.steigung.jpg
© mibPhoto - fotolia.com

Die Direktinvestitionen in den europäischen Gewerbeimmobilienmarkt könnten 2010 um 20 bis 30 Prozent höher liegen als im Jahr 2009 (69,2 Milliarden Euro) und sich damit zwischen 85 und 90 Milliarden Euro bewegen. Großvolumigere Transaktionen dürften dabei wieder zunehmen. Diese Erwartung geht aus der neuesten Ausgabe des „European Capital Markets Bulletin“ der Jones Lang LaSalle GmbH, Frankfurt am Main, hervor.

(fw/kb) Der Report verweist auf die bereits im Verlauf des vergangenen Jahres einsetzende Erholung. Dabei wurde eine Verdoppelung des Transaktionsvolumens zwischen dem 1. Quartal (11,6 Milliarden Euro) und dem 4. Quartal 2009 (24,6 Milliarden Euro) registriert sowie ein Plus von 50 Prozent im 12-Monatsvergleich des vierten Quartals.

Der Prozentsatz der Transaktionen mit einem Volumen über 50 Millionen Euro zeigte nach dem Tiefpunkt im 1. Quartal 2009 wieder eine steigende Tendenz. Von den fast 100 Transaktionen über 100 Millionen Euro, die 2009 europaweit abgeschlossen wurden, wurden knapp 75 im 2. Halbjahr und 40 im letzten Quartal 2009 zum Abschluss gebracht.

Jones Lang LaSalle ist ein Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Finanzen, Beratung und Investment im Immobilienbereich.

www.joneslanglasalle.de