Transaktionsvolumen für Direktinvestments in Logistik- und Industrieimmobilien in 2009 europaweit rückläufig

Das Transaktionsvolumen für Direktinvestments in Logistik- und Industrieimmobilien hat sich im Jahr 2009 europaweit deutlich verringert. Dies teilte die Jones Lang LaSalle GmbH, Frankfurt am Main, in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Das Volumen lag insgesamt bei 6,2 Milliarden Euro, entsprechend einem Rückgang gegenüber 2008 von 26 Prozent. Das zweite Halbjahr zeigte laut Jones Lang LaSalle aber eine deutlich zunehmende Nachfrage. Gegenüber den ersten sechs Monaten stieg das Transaktionsvolumen um 60 Prozent und bewegte sich damit nur leicht unter dem Volumen der zweiten Jahreshälfte 2008.

“Die Entwicklungen auf den europäischen Investmentmärkten für Logistikimmobilien in den letzten Monaten deuten darauf hin, dass der Markt die Talsohle durchschritten hat”, so Chris Staveley, Regional Director, EMEA Capital Marktes Jones Lang LaSalle.

Jones Lang LaSalle ist ein Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Finanzen, Beratung und Investment im Immobilienbereich.

www.joneslanglasalle.de