Tipps zu Neuerungen durch Belegausgabepflicht

Belegausgabepflicht im Widerspruch zum Umweltschutz?

Neben der Bonpflicht in Papierform, besteht auch die Möglichkeit dem Kunden einen digitalen Kassenbon zuzustellen. Außerdem können die üblichen Thermopapier-Rollen durch die umweltfreundlicheren Bisphenol freien Papierrollen ersetzt werden.

Allerdings muss dem Kunden die Wahl gelassen werden, ob er seinen Beleg in Papierform oder digital erhalten möchte.

Als Unternehmer sollten Sie unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes ein Kassensystem mit beiden Optionen in Ihre Finanzplanung mit einbeziehen.

Gastronomie muss gut vorbereitet sein

Besonders in der Gastronomie ist die Belegausgabepflicht gewöhnungsbedürftig. Denn wer hat sich schon an der Currywurstbude einen Beleg ausstellen lassen? Aber auch in Restaurants und Hotels muss das Personal im Umgang mit der Belegausgabepflicht gesondert geschult werden, wie Katja Dreher von Sternefood berichtet. Das Servicepersonal muss eindringlich über die neuen Richtlinien informiert werden, damit es zu keinen Verstößen gegen das neu eingeführte Kassengesetz kommt. Auch im Umgang mit den Gästen sollte das Personal hinsichtlich der neuen Papierflut oder der digitalen Übermittlung ausreichend geschult werden.

Die Belegausgabepflicht ist nur eine von vielen Neuerungen im Jahr 2020

Aus finanztechnischer Sicht sind nicht nur Unternehmen mit der neuen Verordnung ab Januar diesen Jahres betroffen. Auch private Steuerzahler und Arbeitgeber müssen sich auf einige Änderungen einstellen, allerdings sollten diese überwiegend erfreulich für die Betroffenen sein.

Autorin: Maria Lengemann