Threadneedle: Portugal wird Hilfe beim EFSF suchen

a09897dfefc1842b.portugal.jpg
© moonrun - Fotolia.com

Martin Harvey, Fondsmanager im Anleiheteam von Threadneedle, kommentiert die aktuelle Lage Portugals wie folgt.

(fw/ah) “Da die Renditen portugiesischer Bonds neue Höchststände erreichen, wird es immer wahrscheinlicher, dass Portugal Hilfe bei der EFSF suchen wird. Eine Kreditaufnahme oberhalb von 7 Prozent kann das Land nicht dauerhaft schultern. Trotz einiger erfolgreicher Emissionen Anfang des Jahres bleiben die langfristig orientierten institutionellen Investoren wegen der schlechten Liquidität und der geringen Größe des portugiesischen Bondmarkts an der Seitenlinie. Die Ad hoc Interventionen der EZB haben zwar die Panik eingedämmt. Gleichzeitig haben sie aber der Liquidität geschadet. Der lange erwartete EU-Gipfel im März wird Klarheit über ein umfassendes Rettungspaket bringen. Die Portugiesen hoffen, dass es überzeugend genug sein wird, um die Sorgen der Investoren zu besänftigen. Die schlechte Preisentwicklung der portugiesischen Anleihen in den vergangenen Wochen deutet allerdings darauf hin, dass die Märkte eine sehr überzeugende Lösung benötigen.”

http://www.threadneedle.com/