Threadneedle: 2011 könnte Erholung der Peripherieländer anstehen

ae0002d470c2b6b7.emerging_markets_asien.jpg
© dragonfly - Fotolia.com

Die Aktienexperten von Threadneedle sind der Ansicht, dass europäische Aktien in den nächsten zwei Jahren ein Kursplus von 20 Prozent erwirtschaften und Anleger von Dividenden in Höhe von 8 Prozent profitieren könnten. Insgesamt schätzen sie die Aussichten für europäische Aktien als hervorragend ein. Dies ist einem aktuellen Marktkommentar zu entnehmen. Auszug aus dem Original.

(fw/ah) “Zum Jahresende 2010 besserte sich die Stimmung gegenüber den Peripherieländern der Eurozone eindeutig. Dieser Trend scheint bislang auch 2011 anzuhalten. Nachdem die Anleger die Peripherie deutlich untergewichtet hatten, richteten sie zu Beginn des Jahres 2011 ihre Portfolios allmählich mit Nachdruck wieder auf Nicht-Kernländer aus. Aus diesem Grund zählen Märkte wie Italien und Spanien bisher im neuen Jahr zu den Spitzenreitern.

Damit kommt die Erwartung zum Ausdruck, dass die Peripherieländer 2011 die benötigte Hilfe stärkerer Mitglieder der Eurozone wie Deutschland erhalten werden. Ein Zusammenbruch der Eurozone wäre sicherlich nicht im Interesse der Bundesregierung.”

www.threadneedle.de