Terranus: Pflegeheime brauchen mehr Wettbewerb

„Pflege-WG“ und Pflege im Quartier stellen nach Ansicht der Terranus-Gruppe, Köln, keine Alternativen zur stationären Pflege dar. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) “Die jüngsten Vorschläge, ambulante Pflege im Quartier oder gar die ‚Pflege-WG’ als Alternative zum Heim zu etablieren, sind pure Sozialromantik”, sagte Geschäftsführer Hermann Josef Thiel. “Ein sinnvolles Angebot entsteht nicht aus idealistischen Konzepten, sondern am Markt.”

Allerdings sei auch bei stationären Pflegeheimen dringend mehr Wettbewerb nötig. “Die stationäre Pflege ist zwar ein eindeutiger Wachstumsmarkt”, so Bienentreu. “Trotzdem leistet er sich große Enklaven, in denen kein echter Wettbewerb herrscht.” In vielen Städten und Einzugsgebieten existiere nur ein einziges Pflegeheim.

Terranus ist ein Beratungsunternehmen für Kliniken, Pflegeheime und integrierte Einrichtungen (Wohnen und Pflege) in Deutschland.

www.terranus.de