Teilverkauf WestLB AG: HSBC Trinkaus zieht sich zurück

Der Vorstand von HSBC Trinkaus & Burkhardt AG hat sich entschlossen, die Teilnahme am Bieterprozess im Rahmen des Teilverkaufs der WestLB AG nicht fortzuführen. Dies geht aus einer Presseerklärung hervor.

(fw/ah) HSBC Trinkaus hatte grundsätzliches Interesse am Firmenkundengeschäft der WestLB AG gegenüber dem Verkäufer bestätigt und exklusive Verhandlungen angestrebt. Trotz intensiver Gespräche auch mit den Eigentümern der WestLB AG konnte bislang keine Einigung zur Exklusivität erzielt werden. Mit der Helaba hat sich ein Bieter im Bieterprozess etabliert, der Interesse an dem Portfolio der gehobenen Mittelstandsfirmenkunden der WestLB AG deklariert. Auf Basis der von HSBC Trinkaus verwendeten Modellrechnungen zeigt sich bereits in dieser Phase, dass ein großer Teil aus diesem Portfolio sowohl für HSBC Trinkaus als auch für die Helaba von Interesse ist. Mit Eintreten eines Mitbieters mit Nähe zum Gesellschafterkreis der WestLB AG sieht HSBC Trinkaus die Möglichkeit, ein den eigenen Zielen entsprechendes Portfolio erwerben zu können, als gering an.

www.hsbctrinkaus.de