Swisscanto führt EUR-Klassen bei ausgewählten Fonds ein

27ab45a7278d4a2c.thomas_aumann.jpg
© Thomas Aumann - Fotolia.com

Investoren mögen es, ihr Erspartes bevorzugt in der eigenen Landeswährung anzulegen. Das gilt auch für deutsche und österreichische Anleger – trotz der Unruhen bezüglich der Schuldenproblematik in der Euro-Währungszone. “Mit der Einführung von EUR-Klassen bei drei Aktienfonds entspricht Swisscanto einem Wunsch von Kunden, die überwiegend in der Euro-Zone beheimatet sind.

(fw/ah) Der Grund für diese Neuerung liegt auf der Hand: Die Praktikabilität gegenüber Fonds in Fremdwährungen. Besonders im Bereich der institutionellen Investoren ist die Kursfeststellung in Euro häufig gewünscht. Wir haben daher interessante Fonds mit jeweils unterschiedlichem Anlagespektrum um EUR-Tranchen erweitert”, so Ralf Branda, verantwortlich für die internationalen Märkte bei Swisscanto.

Swisscanto bietet die neuen Währungsklassen in Euro ab sofort für private und für institutionelle Investoren an. Dies sind der weltweit anlegende “Swisscanto (LU) Equity Fund Selection International” (Rechnungswährung CHF) sowie die zwei Sektorenfonds “Swisscanto (LU) Equity Fund Selection North America” (Rechnungswährung USD) und “Swisscanto (LU) Equity Fund Small & Mid Caps Japan” (Rechnungswährung JPY).

www.swisscanto.ch