Stuttgarter bAV-Preis für Studierende

Um das Interesse am wichtigen Themenfeld betriebliche Altersvorsorge (bAV) zu fördern, wird am Finanzplatz Stuttgart der „Stuttgarter bAV-Preis ausgelobt. Die Anmeldefrist läuft bis 20. März 2015.

2015-02-20 (fw/db) Bereits zum vierten Mal lobt die Stuttgarter Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit ihre Auszeichnung für hervorragende Hochschularbeiten in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) aus.

Der „Stuttgarter bAV-Preis“ wird am 14. April 2015 im Rahmen des 10. Alumni-Treffens der bAV-Betriebswirte (Hochschule Koblenz) in der Hauptverwaltung der Stuttgarter verliehen.

Gesucht werden Abschlussarbeiten, die im Vorjahr im Rahmen einer (Fach-)Hochschulaus- bzw. -weiterbildung entstanden sind. Die Abhandlungen sollten fundierte theoretische Kenntnisse mit einem Transfer in die Praxis vereinen.

Die Absolventen können ihre Arbeiten mit Themenschwerpunkt bAV noch bis zum 20. März 2015 einreichen – formlos als PDF per E-Mail an nadine.andree@stuttgarter.de. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und kann auch geteilt verliehen werden. Wie in den Vorjahren lobt der Wissens- und Informationsanbieter Wolters Kluwer zusätzliche Buchpreise aus.

Die eingereichten Unterlagen werden vertraulich behandelt. Ein Vorschlagsrecht haben Professoren, Dozenten, Lehrbeauftragte und die jeweiligen Bildungseinrichtungen, bei denen die Arbeit erstellt wurde. Die Entscheidung über den/die Preisträger/in fällt eine Jury, in der für Die Stuttgarter Ralf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing, und Dr. Henriette Meissner, Generalbevollmächtigte für die bAV, mitwirken.

Die Stuttgarter fördert in der Versicherungsbranche seit Jahren die Aus- und Weiterbildung in der Assekuranz, die insbesondere in der bAV einen hohen Stellenwert besitzt. Seit 2012 verleiht der Vorsorgeversicherer den „Stuttgarter bAV-Preis“ für besondere wissenschaftliche Leistungen.

Dietmar Braun