Studie: Zum Vorteil wechseln

d411ba01445dfabb.auto_schnelligkeit_mobilitaet.jpg
© Thaut Images - Fotolia.com

Immer zum Ende des Jahres kommt sie – die Wechselwelle bei den Kfz-Versicherungen. Die aktuellen Ergebnisse der Studie „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2011“ des Marktforschungs-und Beratungsinstituts YouGov zeigen, dass im vergangen Jahr ca. 1,7 Mio. Kfz-Halter für mindestens ein Fahrzeug ihre bisherigen Verträge gekündigt haben. 2010 unternahmen diesen Schritt nur 1,3 Mio. Kfz-Halter.

(fw/ck) Die Studie umfasste zwei Befragungswellen. Bei der ersten wurden die Probanden im November 2011 zu ihren Absichten eines Wechsels interviewt im folge Monat überprüften dann die Wissenschaftler, ob es zu einer endgültigen Entscheidung kam. Den Dezember-Ergebnissen zufolge liegt der Anteil derjenigen Kfz-Versicherten, die ihre Kfz-Versicherung gekündigt und gewechselt haben, bei 3 % der Kfz-Versicherten. Die große Mehrheit der zum Jahresende prinzipiell Wechselbereiten hat der derzeitigen Versicherung aber weiterhin die Treue gehalten: ca. 8,2 Millionen Versicherte (oder 15% aller Kfz-Versicherten). Durch den Wechsel sparen die Befragten im Durchschnitt 120 Euro pro Jahr. Die am häufigsten präferierten Versicherer waren (im Ranking der Top 5) die Anbieter HUK-Coburg, Allianz, AXA, DA-Direkt und VHV.

www.yougov.de