Studie: Negativer Ausblick für die Lebensversicherer

27381fd4a775245d.wahrsager.jpg
© BeTa-Artworks - Fotolia.com

Als kritisch schätzt die Assekurata Assekuranz Rating Agentur-GmbH die Entwicklung der Gewinnbeteiligung in der Lebensversicherung für 2013 ein. Die Experten rechnen sogar damit, dass die laufende Verzinsung von Lebens-und Rentenversicherungen 2012 im Marktdurchschnitt erstmals unter die 4 % rutschen wird, dass einen historischen Tiefstand bedeutet.

(fw/ck) Als Grundlage für ihren negativen Ausblick führt die Assekurata verschiedene Faktoren an. Dies sind das schwierige Kapitalmarktumfeld sowie die Einführung von Solvency II. In ihrer aktuellen Studie sprechen die Experten davon, dass sich die Spreu vom Weizen trennen wird. Die Untersuchung zeigt, dass die Spreizung bei den verschiedenen Renditegrößen im Markt immer weiter wird. Die Auswahl des richtigen Anbieters gewinne damit für Kunden und Vermittler an Bedeutung. Die Deklaration der laufenden Verzinsung für 2012 sinkt im Marktdurchschnitt über alle Tarifarten und -generationen auf 3,94 %. Für die private Rentenversicherung, auf die ein Viertel des Neugeschäftes entfällt, wird die Deklaration der laufenden Verzinsung durchschnittlich auf 3,91 % gestutzt, so die Voraussagen der Assekurata. Dieser Trend bedeutet für die Lebensversicherer, dass sie Altverträge mit 4 % Garantiezins in diesem Jahr stark nachreservieren müssen.

www.assekurata.de