Studie: Marketing und Vertrieb nach Corona

Ergebnisse der Entscheiderbefragung Juni 2020

Unter der Leitfrage: „Offensive oder Stillstand nach der Krise“ haben 144 Entscheider aus der Finanzdienstleistungsbranche im Juni 2020 zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf Ihre Vertriebs- und Marketingaktivitäten teilgenommen. Im Vergleich zu anderen Branchen zeigt sich ein vergleichsweise positives Bild.

Die Kernaussagen in Zahlen:

  • 75% der Teilnehmer passen ihre Vertriebsstrategie an. Gar 9% wollen diese grundsätzlich überdenken
  • 71% sehen neue Anforderungen in der Kommunikation. Ganzheitliche Konzepte rücken in den Fokus
  • 59% bewerten die Marktchancen als vergleichbar oder besser als vor der Krise
  • 56% geben an, dass Corona eine Starke bis hohe Auswirkung auf das Neugeschäft hat
  • 46% sehen Themenfindung und entsprechende Content-Erstellung als wichtigste Maßnahme
  • 38% sehen in Vertriebs-Kampagnen und Tools zur Vertriebsunterstützung die größte Herausforderung
  • 31% verlagern Messe- und Eventbudget auf digitale Vertriebsunterstützung.
  • 23% sind unschlüssig

Die gesamte Studie erhalten Sie hier!