Studie: Kombinierte Bonus- und Provisionsregelungen als Trend

7b80e7f38bf80242.fotolia_1151529_xs.jpg
© gandolf - Fotolia.com

In der Vertriebsvergütung zeichnet sich nach Jahren der Fixierung auf Bonus-Systeme eine Renaissance der Provisionssysteme ab. Dies ist das Ergebnis der „Sales Compensation Survey 2009“ der Managementberatung Towers Watson, die Unternehmen im deutschsprachigen Raum zu Aspekten der Vergütungsausgestaltung, Performance-Messung, Auszahlungspraxis und Systemausrichtung in der Vertriebsvergütung befragt hat.

(fw/kb) Aktuell setzen rund ein Drittel der deutschen Unternehmen auf eine Kombination von formellem Bonus und provisionierter Bezüge im Rahmen ihrer variablen Vertriebsvergütung. Für 2010 streben die Unternehmen eine weitere Stärkung des variablen Anteils an.

Gegenstand der Studie ist die Effektivität und Effizienz von Vertriebsprozessen bei Vertriebsmanagern unterschiedlicher Branchen in Deutschland tätiger Unternehmen. Insgesamt nahmen 65 Unternehmen an der Studie teil.

Die Unternehmensberatung Towers Watson beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter in 34 Ländern.

www.towerswatson.com