Studie: Gehobene Privatkunden als attraktive Zielgruppe

c1bc3ddd60bcc899.versicherungen1.jpg
© Nedjo - Fotolia.com

Gehobene Privatkunden mit überdurchschnittlichen Einkommen stellen für viele Versicherer laut einer Studie des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics AG eine äußerst attraktive Zielgruppe dar. In den letzten zehn Jahren hat sich deren Zahl auf über vier Prozent aller Versicherungskunden in Deutschland mehr als verdoppelt (2000: 1,6 Prozent). Für die Studie „Gehobene Privatkunden als Zielgruppe in der Assekuranz“ wurden rund 1.350 Entscheider in Versicherungsangelegenheiten befragt.

(fw/kb) “Gehobene Privatkunden unterscheiden sich in vielen abschluss- und betreuungsrelevanten Aspekten von durchschnittlichen Versicherungskunden”, sagt Imke Stork, Studienleitern bei YouGovPsychonomics. “In ihren Leistungs- und Serviceerwartungen sind sie oft anspruchsvoller und unabhängiger in ihren Entscheidungen. Der Vertriebserfolg hängt hier daher in entscheidender Weise von der genauen Kenntnis der zielgruppenspezifischen Erwartungen und Wünsche ab.”

Weitere Informationen finden sie unter www.psychonomics.de/filemanager/download/2199

YouGovPsychonomics ist ein international tätiges Institut für Marktforschung, Organisationsforschung und Beratung. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 280 Mitarbeiter.