Studie: Fehlendes Risikobewusstsein für den Pflegefall

0bf607c867b2bac0.iceteastock.jpg
© iceteastock - Fotolia.com

Lediglich zehn Prozent der privaten Versicherungsnehmer erachten eine private Pflegezusatzversicherung aktuell als „sehr wichtig”. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Marktstudie „Pflegespiegel 2011″ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics AG, Köln.

(fw/kb) Das fehlende Risiko- und Kostenbewusstsein für den Pflegefall schlägt sich in der geringen Verbreitung von nur acht Prozent in der Bevölkerung und einer derzeit sehr geringen Abschlussbereitschaft (unter ein Prozent) für die private Pflegezusatzversicherung nieder.

Im Rahmen der Studie wurden über 1000 Bundesbürger ab 20 Jahren befragt. Weitere Informationen finden Sie unter www.psychonomics.de/trade/productview/272.

YouGovPsychonomics ist ein international tätiges Institut für Marktforschung, Organisationsforschung und Beratung.