Streuung plus Nachhaltigkeit

so Anja Hochberg, Leiterin Multi-Asset Solutions bei Swisscanto Invest / Foto: © Swisscanto Invest

Der März war auch an den Finanzmärkten eine Katastrophe. Noch nie zuvor ging es mit den Kursen in kurzer Zeit so dramatisch bergab. Wie lassen sich Verluste eingrenzen? Die Streuung über diverse Assetklassen kann helfen. Und die Kombination mit dem Megatrend nachhaltigem Investieren.

„In Zahlen ausgedrückt stehen Anfang April zwischen rund fünf und etwa 13 Prozent Kursrückgänge bei unseren nachhaltigen Mischfonds in den EUR-Tranchen zu Buche, je nach Höhe der Aktienquote. Interessant ist auch die Tatsache, dass sich der Nachhaltigkeitsfilter positiv auswirkte und sich die Swisscanto (LU) Portfolio Funds Responsible besser hielten als die meisten herkömmlichen Mischfonds“, so Anja Hochberg, Leiterin Multi-Asset Solutions bei Swisscanto Invest. Reto Niggli, verantwortlicher Portfolio-Manager für die nachhaltigen Mischfonds, ergänzt: „Wir sind fest davon überzeugt, dass auch künftig nachhaltige Kriterien Portfolios vor Risiken schützen können und positive Impulse setzen.“

Aktuell prägen zwar das Corona-Virus und die wirtschaftlichen Auswirkungen die Finanzmärkte. Gleichwohl wird auch in dieser Krise klar, dass Nachhaltigkeit kein kurzfristiges Anlagethema ist, sondern eine klare definierte Investmentphilosophie. Der nachhaltige Anlageansatz von Swisscanto Invest bezieht so explizit ESG Faktoren (Umwelt, soziale Faktoren, Unternehmensführung) mit ein. „Gerade in der Corona-Krise wird klar, dass Wirtschaft und ‚Soziales‘ keine Antipoden sind, sondern im Sinne einer langfristigen Renditeerwirtschaftung zusammenkommen müssen”, sagt Hochberg.

Diversifikation und Disziplin bleiben wichtig

Swisscanto Invest ist dabei ein Vorreiter in Sachen nachhaltige Anlagelösungen. Nachhaltige Mischfonds profitieren so nicht nur von den klassischen Vorteilen der Diversifikation und Schaffung von taktischem Alpha, sondern insbesondere auch in der nachhaltigen Umsetzung dieser Anlageentscheide. Neben dem Ausschluss kontroverser Geschäftsaktivitäten beinhaltet das nachhaltige Anlageuniversum, auf das die Multi-Asset-Portfoliomanager zugreifen können, Aktien und Anleihen, die auf Basis von ESG-Kriterien analysiert werden.

Wie ESG-Kriterien angewendet werden, lesen Sie auf Seite 2