Strategiemeeting: Lebensversicherung

Foto: © elen31 - fotolia.com|Foto: © Rawpixel.com - fotolia.com

10. Handelsblatt Jahrestagung: Entscheider-Treffpunkt der Lebensversicherungsbranche! 31. August bis 2. September 2016, Pullman Cologne. Der Fokus der Veranstaltung liegt am ersten Konferenztag auf den klassischen Themen: Solvency ll, Nullzins, Abwärtstrend der Sozialversicherungsrenten.

(fw/rm) Außerdem werden die Erfolgsrezepte der Lebensversicherer im Niedrigzinsumfeld vorgestellt. Erstmalig widmet sich der zweite und dritte Konferenztag den aktuellen Digitalisierungstrends, den Pflegerenten als neues wichtiges Geschäftsfeld und der Absicherung für Arbeitskraftverlust. Erfahren Sie, wie den neuen Herausforderungen der Lebensversicherungsbranche in Zeiten von Solvency ll und der Niedrigzinsphase begegnet werden kann und inwiefern die Digitalisierung die Lebensversicherungswirtschaft verändern wird.

Mit dabei sind unter anderem:
  • Norbert Heinen, Vorsitzender des Vorstandes, Württembergische Lebensversicherung als Moderator der Veranstaltung
  • Dr. Kai Schaumlöffel, Abteilungsleiter Lebensversicherung und Kapitalanlage, Geschäftsbereich Versicherungsaufsicht BaFin
  • Dr. Guido Bader, Mitglied des Vorstandes, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
  • Dorothea Mohn, Teamleiterin Finanzmarkt, Verbraucherzentrale Bundesverband
  • Dr. Melissa Ruby, Geschäftsführerin und Aktuarin, Produktinformationsstelle Altersvorsorge gGmbH
  • Stephan Schinnenburg, Mitglied des Vorstandes, Ergo Beratung und Vertrieb AG

„Nullzins, Überalterung und Migration, Zweifel an der Rentenpolitik der letzten beiden Jahrzehnte, unsere digitale Umwelt – aus vielen Gründen muss die LV-Branche Positionen überprüfen und möglicherweise neu formulieren. Aber: Zur Vermeidung von Altersarmut ist private Vorsorge und gesellschaftspolitischer Auftrag der Branche mehr denn je erforderlich.“, sagt Norbert Heinen, Vorstandsvorsitzender, Württembergische Lebensversicherung „Die Ruhestandsphase hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt, die Menschen leben länger und sind länger vital. Dies müssen wir als Anbieter aufgreifen und unsere Produktlösungen für die Rentenphase auf die neuen Herausforderungen anpassen und flexibler gestalten.“, sagt Dr. Patrick Dahmen, Mitglied des Vorstandes, AXA „Es gibt inzwischen zahlreiche Varianten „neuer klassischer Produkte“. Aber weiß jeder Anbieter, welche Produktvariante sich wie auf seine Risikosituation auswirkt?“, fragt Prof. Dr. Jochen Ruß, Geschäftsführer, ifa „Unser Anspruch ist, ein durchgängig digitales Erlebnis zu schaffen, das veränderte Kundenerwartungen aufgreift und unser Produkt einfach und transparent darstellt“, sagt Dr. Sören Kupke, Abteilungsleiter Kunden und Vertriebe, Allianz Lebensversicherungs-AG „Wir müssen den Kunden noch stärker in den Mittelpunkt stellen und die Interaktion mit ihm deutlich erhöhen. Die Digitalisierung bietet hierfür zahlreiche interessante Ansatzpunkte.“ sagt Claudia Andersch, Mitglied des Vorstandes, Generali Deutschland AG „Die Altersvorsorge der Zukunft braucht mehr als eine schöne Webseite“, sagt Jens Jennissen, Geschäftsführer, fairr.de Das detaillierte Programm der 10. Handelsblatt Jahrestagung Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft 2016  ist abrufbar unter:  work.euroforum.de