Standard Life nutzt Expertise von Ratingagentur

Christian Nuschele, Head of Sales & Marketing Standard Life Deutschland / Foto: © Standard Life

Je nach Anlegerprofil, Laufzeit und Fonds ergeben sich ganz unterschiedliche Renditen für den Kunden. Kunden von Standard Life können diese nun ganz einfach berechnen. Unterstützung erhält der schottische Lebensversicherer dabei von einer prominenten Ratingagentur.

Mit der Unterstützung von Moody’s Analytics hat Standard Life eine neue Software-Applikation vorgestellt, mit der mögliche Ergebnisse der MyFolio-Fonds prognostiziert und visualisiert werden können. Mit dem sogenannten „MyFolio-Finder“ wird dem Kunden veranschaulicht, in welcher Bandbreite sich der Wertentwicklung der 15 bestehenden Multi-Asset-Fonds der MyFolio-Palette voraussichtlich bewegen wird. Die rechtlich unverbindlichen Berechnungen sind das Ergebnis einer Vielzahl von Simulationen von Moody’s Analytics, die auf historischen Kapitalmarkdaten und eigenen Prognosen des Beratungshauses beruhen.

Das kostenlos auf der Webseite von Standard Life verfügbare Online-Tools ist sehr einfach anzuwenden. So müssen die Kunden nur angeben, welchen Betrag sie einmalig bzw. laufend anlegen möchten und wie lange ihre Anlage laufen soll. In der Übersicht erhalten die Kunden dann den Korridor der zu erwartenden Resultate. Dabei wird für jeden Risikotyp, von defensiv über ausgewogen bis zu chancenorientiert, die minimal, die durchschnittliche und die maximal prognostizierte Performance nachvollziehbar dargestellt. Mittels zweier virtueller Schiebregeler lassen sich Laufzeit und Betrag der Anlage verändern und die Prognosen werden dementsprechend angepasst.

Gemeinsam mit dem Berater können die Kunden im zweiten Schritt auswählen, welche Variante der MyFolio-Fondsfamilie am besten zum Kunden passt. Die Fonds sind in einer passiven und zwei aktiven Varianten verfügbar. Diese sind wiederum in fünf Risiko-Rendite-Profilen mit unterschiedlicher Performance-Erwartung und Volatilität erhältlich. Allen Fonds ist gemein, dass sie weltweit Anlagechancen nutzen und zu diesem Zweck breit gestreut in mehr als ein Dutzend Asset-Klassen investieren. Während die passive Familie in Indextracker-Fonds investiert, kann der Kunden bei den aktiv gemanagten Varianten zwischen einer von Aberdeen Standard Investments gemanagten Variante und der „MyFolio Multi Manager Variante“ wählen. Diese investiert in eine breite Palette von Investmentfonds führender Vermögensverwalter aus aller Welt.

„Unsere Kunden und Makler schätzen an den MyFolios vor allem, dass sie zuverlässig die Rendite liefern, die dem individuell gewählten Risikoprofil der Anleger entspricht und dadurch die Planbarkeit erhöhen“, erklärt Christian Nuschele, Head of Sales bei Standard Life Deutschland und Österreich. Mit dem neuen MyFolio-Tool könnten die Kunden auf Grundlage der Expertise von Moody’s Analytics mit einem Blick sehen, wie sich das zu erwartende Ergebnis ihrer Anlage über verschiedene Laufzeiten und unterschiedliche Risikostufen verändert. „Das macht es für den Kunden sehr anschaulich und verschafft dem Makler einen guten Einstieg für ein tieferes Beratungsgespräch“, so Nuschele. (ahu)

www.standardlife.de