Solvium Capital schließt Direktinvestment

© kalafoto - Fotolia.com

Solvium Capital bietet nur noch bis Jahresende das Angebot Container Invest 13-05 an. Aufgrund der starken Nachfrage ist eine Warteliste hierfür geplant.

Zum Jahresende schließt Solvium Capital das Angebot Container Invest 13-05. Das Hamburger Haus nimmt somit endgültig Abschied von der “Alten Welt” vor der Regulierung von Containerdirektinvestments. Allerdings war es auch der erste Anbieter in der “Neuen Welt”. Solvium Capital brachte im Dezember 2015 die erste Vermögensanlage in Container auf den deutschen Markt. Zum Beginn des neuen Jahres wird es nun im Retailbereich nur noch vollregulierte Vermögensanlagen mit Prospekten nach den Vorgaben des Vermögensanlagegesetzes anbieten.

Weil die Nachfrage nach dem Angebot “Container 13-05”, ein Modell mit hoher Ausschüttung von 10,17 % p.a. und einem Rückkaufwert von 82,56 %, aktuell das vorhandene Angebot übersteigt, muss die Geschäftsführung dafür bald eine Warteliste einführen. Der Investor kann die Mindestlaufzeit von 3 Jahren um zweimal 2 Jahre verlängern. Die jährliche IRR-Rendite bei dreijähriger Laufzeit beträgt 4,74 %. Außerdem erhält der Investor nach 18 Monaten ein erstes Rückkaufangebot. Der Kaufpreis je 20-Fuß-Standardcontainer liegt bei 1.720 Euro. Dabei wird kein Agio erhoben.

Aktuell wird eine weitere Vermögensanlage für ein Container-Direktinvestment nach den Vorgaben des Kleinanlegerschutzgesetzes vorbereitet. Außerdem bietet Solvium Capital weiterhin die Vermögensanlagen Wechselkoffer Euro Select an. (ah)

www.solvium-capital.de