Solarkraftwerk in der Emilia-Romagna in Betrieb

8892e542969bb4bf.thaut_images.jpg
© Thaut Images - Fotolia.com

Die oberitalienische Region Emilia-Romagna ist um eine Attraktion reicher. Am 30. Juni 2011 wurde in der Nähe der Provinzhauptstadt Forli ein Solarkraftwerk in Betrieb genommen.

(fw/ck) Nach 2-monatiger Bauzeit konnte die Betreibergesellschaft, die MEP Solar Invest GmbH, eine Tochter der MEP Group, das Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von ca. 1 MWp in Betrieb nehmen. Die MEP Solar Invest verantwortete die Entwicklung, Finanzierung und den Bau des Solarparks. Neben diesem Projekt steht ein weiteres Solarkraftwerk in Italien, mit einer Gesamtleistung von ca. 4 MWp, kurz vor dem Netzanschluss. Bei dem Solarpark “Forli” kamen polykristalline Module des Herstellers CSG PVTech in Kombination mit Stringwechselrichtern der Firma Diehl Ako zum Einsatz. Das Gesamt- Investitonsvolumen beträgt ca. 3,5 Millionen €. Das Eigenkapital wurde vom MEPerformer Fonds 1 gestellt, welcher zuvor schon Projekte in Italien und der Tschechischen Republik finanzierte. Der Solarpark wird jährlich ca. 1.300.000 kWh Sonnenstrom produzieren und über 325 Haushalte mit Strom versorgen – ca. 900 Tonnen CO2 können also eingespart werden.

www.mep-group.de