softfair stärkt Marktposition

Matthias Brauch, Geschäftsführer von softfair / Foto: © softfair

Die softfair GmbH hat ein Versicherungsbewertungsunternehmen aufgekauft. Die Akquisition ist Teil der Wachstumsstrategie des Hamburger IT-Dienstleisters und Analysehauses. Damit kommt es auch zu einer personellen Rückkehr.

Nach dem Kauf von Trixi hat die softfair GmbH mit dem Analysehaus „[ascore] Das Scoring“ ein weiteres Unternehmen übernommen, das im Bereich Versicherungsvergleich tätig ist. Die dadurch entstehenden Synergien sollen allen Kunden zugutekommen.

„Wir stärken damit maßgeblich unsere Position als Rating- und Analysehaus“, erklärt Matthias Brauch, Geschäftsführer der softfair GmbH. „Die Firmen ergänzen sich perfekt. Die Lösungen beider Häuser profitieren von noch mehr Tarif- und Analysedaten aus dem jeweils anderen Haus.“

Ascore wird weiterhin uns seinem eigenen Markennahmen fortbestehen und auch weiter von Geschäftsführerin Ellen Ludwig geleitet werden. Die Diplom-Mathematikerin kennt sich bei softfair bestens aus: Sie war hier zwischen 2010 und 2013 als Fachbereichsleiterin tätig. Ab Juli wird Ludwig, zusätzlich zu ihrer Funktionen als ascore-Geschäftsführerin, den Fachbereich Lebensversicherungen bei softfair leiten.

„Das in den letzten Jahren für sämtliche Sparten entwickelte Scoring wird weiterhin den Versicherern und den Vertrieben angeboten und durch die Nutzung von Ressourcen der softfair GmbH wird ascore, auch aufgrund der zunehmenden regulatorischen Anforderungen, gestärkt“, so Ellen Ludwig, die künftig in ihrer Position als Geschäftsführerin von ascore von Christoph Dittrich unterstützt wird. Der Geschäftsführer der softfair analyse und Mitglied der Geschäftsleitung der softfair GmbH wird weiterer Geschäftsfürer bei ascore. (ahu)

www.softfair.de