Société Générale: Neue Doppel Aktienanleihen Protect in der Zeichnung

bec710019e61ad43.derivate.jpg
© Johnny Lye - Fotolia.com

Société Générale wartet mit drei Neuemissionen auf, die vergleichsweise hohe Kupons versprechen. Sämtliche Produkte habe eine Laufzeit von einem Jahr. Die Begründung im Original (Auszug).

(fw/ah) “In Deutschland herrscht weiter Rendite-Eiszeit – zumindest im Hinblick auf die Marktzinsen. So lag der EONIA, bei dem es sich vereinfacht gesagt um den Tagesgeldzinssatz für die Eurozone handelt, zu Beginn dieser Woche bei lediglich 0,42 Prozent. Anleger wollen sich allerdings derzeit nicht mit solch niedrigen Zinsen begnügen – zumal sich die Börsen im vergangenen Jahr gut entwickelt haben und der DAX beispielsweise 2010 ein Plus von rund 16 Prozent verzeichnet hat. “Wir bemerken einen steigenden Renditehunger der Investoren, ohne dass sie dabei komplett auf eine gewisse Absicherung für den Fall vorübergehend sinkender Kurse verzichten wollen”, sagt Sebastian Bleser, Zertifikate-Experte bei der Société Générale. Die Bank reagiert darauf jetzt mit der Auflage neuer Doppel Aktienanleihen Protect. Weil sich diese Produkte auf jeweils zwei Aktien beziehen, ermöglichen sie deutlich höhere Kupons als herkömmliche Aktienanleihen. Gleichzeitig bieten sie durch den Protect-Mechanismus zum Laufzeitende einen großen Risikopuffer für den Fall, dass die Basiswerte fallen.

Weiteres Plus ist die physische Andienung der Aktie, falls die Barriere am Laufzeitende unterschritten ist. “Aufgrund der hohen Kupons und der großen Risikopuffer sind Doppel Aktienanleihen Protect interessante Alternativen zu Direktinvestments in die jeweiligen Basiswerte”, sagt Sebastian Bleser. Die neuen Produkte, deren Laufzeiten jeweils im Januar 2012 enden, bieten je nach Basiswert-Paar Kupons von 8,75 oder 10,00 Prozent – bezogen auf den Nominalbetrag von je 1.000 Euro. Diesen Kupon erhält der Anleger auf jeden Fall, unabhängig von den Kursentwicklungen der beiden Basiswerte. Diese sind jedoch entscheidend für die Rückzahlung der jeweiligen Doppel Aktienanleihe Protect. “Die Kupons sind deshalb so hoch, weil am finalen Bewertungstag beide Basiswerte über einem bestimmten Niveau notieren müssen, damit die Anleihe zum Nominalbetrag zurückgezahlt wird”, berichtet Bleser. Diese Barriere liegt bei allen neuen Produkten bei 70 Prozent des Ausgangsniveaus. Die Zeichnungsfrist endet am 31. Januar 2010, der Ausgabeaufschlag liegt bei einem Prozent.

www.sg-zertifikate.de