Société Générale emittiert neue Produktlinie

ebc05d8a9bed884c.derivate.jpg
© FM2 - Fotolia.com

Die französische Großbank Société Générale hat jetzt erstmals Reverse Bonus Pro- und Capped Reverse Bonus Pro-Zertifikate auf den DAX emittiert. Dies geht aus einer entsprechenden Presseerklärung hervor.

(fw/ah) Investoren, die kurzfristig auf ein Fallen, Seitwärtstendieren oder eine moderat steigende Entwicklung des DAX setzen wollen, können mit diesen Produkten vergleichsweise hohe Renditen erzielen. Die Funktionsweise von Reverse Bonus Pro-Zertifikaten entspricht der eines klassischen Bonus-Zertifikates mit dem Unterschied, dass der Anleger ein entgegengesetztes Szenario (Reverse) verfolgt und der Beobachtungszeitraum für eine mögliche Barriereverletzung sich nur über einen Teil (hier: der letzte Monat) der Laufzeit erstreckt (Pro). “Wir reagieren damit auf die starke Nachfrage der Investoren nach solchen Anlagezertifikaten”, erklärt Peter Bösenberg, Zertifikate-Experte bei der Société Générale. “Denn viele Anleger möchten in Phasen der Unsicherheiten am Aktienmarkt und der ungewissen Entwicklung des DAX eine gewisse Absicherung. Dies bieten Reverse Bonus Pro- und Capped Reverse Bonus Pro-Zertifikate, denn sie kombinieren Renditechancen mit Risikopuffern.”

www.socgen.com