Société Générale: Auflegung eines Gold and Silver Developer Index

c5632870ef805a1a.derivate_2011.jpg
© EtiAmmos - Fotolia.com

Die Aktien vieler kleiner, neuer Minenproduzenten haben sich in den letzten Monaten besser entwickelt als der Preis des gelben Edelmetalls. Anleger können diese Unternehmen jetzt auf einfache Weise in ihren Depots abdecken. Die Société Générale hat dazu den sogenannten Solactive Gold and Silver Developer Index initiiert, der vom Indexanbieter Structured Solutions AG berechnet wird.

(fw/ah) Potentielle Investoren können mit einem entsprechenden Partizipations-Zertifikat der Société Générale (WKN: SG10XA) an der Indexperformance teilhaben. “Mit dem Partizipations-Zertifikat auf den neuen Solactive Gold and Silver Developer Index können Anleger vom Kurspotenzial der Developer profitieren”, erklärt Sebastian Bleser, Zertifikate-Experte bei der Société Générale. Bei “Developern” handelt es sich um Unternehmen, die erst seit kurzem Edelmetalle abbauen beziehungsweise in Kürze abbauen werden. Im Gegensatz dazu suchen “Explorer” nach Edelmetallen, verfügen aber noch über keine nachgewiesenen Abbaugebiete. Mit dem Solactive Gold and Silver Developer Index gibt die Société Générale Anlegern die Möglichkeit, gleichzeitig an der Wertentwicklung von 15 Gold- beziehungsweise Silberminenunternehmen zu partizipieren, die zum Developer-Bereich gehören. Die im Index enthaltenen Unternehmen wählt der Indexbetreiber Structured Solutions AG auf Basis der Marktkapitalisierung aus. Der Index ist als Total-Return-Index konzipiert.

http://www.sg-zertifikate.de/