So wird Arkadien Dornstadt/Ulm aussehen

In Dornstadt entwickelt die Strenger Gruppe das Projekt Arkadien Dornstadt/Ulm. Illustration: © STRENGER

Wo einst Fenster produziert wurden, leben bald hunderte Menschen: Auf dem Gelände der ehemaligen Fensterfabrik Kaupp in Dornstadt entwickelt die Strenger Gruppe 205 Wohnungen und Häuser. Im Rahmens eines Informationsabends erstmals Planungsdetails der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Projekt unter dem Namen „Arkadien Dornstadt/ Ulm“ wird als Gemeinschaftsprojekt der Tochterfirmen Strenger Bauen und Wohnen und Baustolz realisierte. Die Firma Strenger Bauen und Wohnen entwickelt auf dem 3,5 Hektar großen Areal insgesamt 38 Wohnungen sowie sieben Doppelhäuser. „Der zentrale Baukörper überzeugt durch eine besonders hohe architektonische Qualität und trägt zur Identität des Quartiers bei“, so Dr. Lis Hannemann-Strenger, Mitglied der Geschäftsleitung der Strenger Gruppe. „Das Wohnhaus erhält weiße geschwungene Balkone mit Holzfassadenelementen, angelehnt an die fließende Form eines Schiffsrumpfs.“

70 weitere, moderne Reiheneigenheime und Doppelhaushälften mit Garten und Dachterrasse werden von Baustolz geplant. Das Unternehmen entwickelt zusätzlich drei Mehrfamilienhäuser mit 83 Wohnungen.Durch die standardisierte Bauweise von Baustolz können die schlüsselfertigen Häuser und Wohnungen mit einem Preisvorteil bis zu 20 % unter dem regionalen Marktpreis angeboten werden.

Da Wasserflächen ein essentieller Bestandteils des Arkadien Konzeptes sind, wird ein ca. 3.000 m² großer See als zentrales Element entstehen. Mit einer naturnahen und einer urbanen Uferseite bietet er zukünftig Naherholung für alle Generationen. An beiden Seiten des Sees eröffnen große Sitzstufen, Sitzmauern und Treppenanlagen entlang des begrünten Ufers zahlreiche Aufenthaltsräume am Wasser, sodass man direkt bis an das Gewässer herantreten kann. Zusätzlich werden vielfältige aktive Nutzungen von Wasser und Freiflächen in den halböffentlichen und öffentlichen Bereichen ermöglicht. Über den See führt ein Steg, der in beide Richtungen verlängert wird und dadurch eine Fußwegeverbindung von der östlich umgebenden Bebauung über die Wasserfläche zum westlichen Landschaftsbalkon ermöglicht.

Mit den Bauarbeiten soll Mitte 2019 begonnen werden, die ersten Häuser und Wohnungen sollen dann im darauffolgenden Jahr fertiggestellt werden.

Das Quartier in Dornstadt ist bereits das fünfte Arkadien, das die Strenger Gruppe umsetzt. Projekte in Asperg, Steinheim, Winnenden und Poing bei München wurden bereits mit renommierten Preisen wie dem Fiabci Prix d’ Excellence Germany, dem MIPIM, dem Green Dot Award und dem International Award for Liveable Communities ausgezeichnet. (ahu)

www.strenger.de