So viel Verzinsung zahlt AXA im nächsten Jahr

Thilo Schumacher, Vorstand AXA / Foto: © AXA

Die AXA muss bei den Lebensversicherungen dem herausfordernden Zinsumfeld Tribut zollen und senkt erstmals seit Jahren wieder die Überschussbeteiligung.

Die AXA Lebensversicherung AG und ihre Zweigniederlassung DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung zahlen ihren Kunden im kommenden Jahr eine laufende Verzinsung von 2,6 %. Im vergangenen Jahr hatte die Verzinsung von 2,9 % betragen. Damit hat AXA nach vier Jahren stabiler Verzinsung erstmals wieder die Verzinsung gesenkt. Inklusive des Schlussgewinnanteils und der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven werden die Versicherten eine Durchschnittsverzinsung von 3,1 % erhalten.

„Für 2021 können wir trotz des herausfordernden Zinsumfelds erneut eine Überschussbeteiligung über dem bisherigen Marktniveau realisieren. Auch für unsere erfolgreiche Altersvorsorgelösung „Relax Rente“ ist dies ein starkes Signal in Richtung attraktive Renditechancen“, so Thilo Schumacher, im Vorstand der AXA Konzern AG verantwortlich für das Personenversicherungsgeschäft. „Möglich ist uns dies nicht zuletzt durch unsere ausgezeichnete Finanzstärke und unser aktives Risiko- und Anlagemanagement – eine Expertise, die auf stetige und langfristig sichere Erträge ausgerichtet ist. Als Teil unserer unternehmerischen Verantwortung wollen wir zudem den gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts bewusst begegnen und setzen dies daher auch im Rahmen einer nachhaltigen Investmentstrategie weiter um.“ (ahu)