So unterschiedlich hoch sind die Verwaltungskostenquoten

Foto: © New Africa - stock.adobe.com

Je größer der Anteil der Kosten ist, die ein Versicherer für die Verwaltung ausgibt, desto geringer ist der Ertrag. Welche Gesellschaften besonders wenig und besonders viele für die die Verwaltung ausgeben, hat der Map-report 911 untersucht.

Angesichts der weiter anhaltenden Niedrigzinsphase sind positive Nachrichten von der Ertragslage der Lebensversicherer besonders positiv. Zu diesen positiven Nachrichten gehört, dass den deutschen Lebensversicherern laut Map-Report 911 im vergangenen Jahr gelungen ist, den Verwaltungskostensatz (in Relation zu den verdienten Bruttobeiträgen) um 0,04 Prozentpunkte auf durchschnittlich 2,24 % zu senken. Diese Kosten sind unter den einzelnen Gesellschaften sehr unterschiedlich verteilt: So hat der Versicherer mit der höchsten Verwaltungskostenquote eine 14 Mal höhere Quote als der Versicherer mit der niedrigsten Quote.

Welche der insgesamt 78 untersuchten Versicherer besonders niedrige und welche besonders hohe Verwaltungskosten haben, sehen Sie in unserer Bildergalerien. (ahu)

Niedrigste Quoten:

Höchste Verwaltungskostenquoten: