So riskant sind die einzelnen Länder

Foto: © Creativa Images - stock.adobe.com

Die UN erkennt 195 souveräne Staaten an. Aufgrund wirtschaftlicher, kultureller, demografischer und geographischer Unterschiede sind auch die Risiken, denen sich diese Länder gegenübersehen, sehr verschieden. Der Kreditversicherer Coface möchte für einen Großteil der Staaten einen Überblick über die Risiken geben.

Im „Handbook Country Risk 2019“ veröffentlichte Coface die Bewertung von 161 Ländern und 13 Branchen. In dem Buch sind die Informationen über diese Märkte, deren Stärken und Schwächen, das Geschäftsumfeld sowie praktische Hinweise zusammengefasst.

Die Bewertung der Länder erfolgen auf einer achtstufigen Skala, die von A 1 (sehr niedriges Risiko) über A 2 (niedriges Risiko), A 3 (akzeptables Risiko), A 4 (noch akzeptables Risiko), B (signifikantes Risiko), C (hohes Risiko), D (sehr hohes Risiko) bis hin zu E (extremes Risiko) reicht.

Die 13 Branchen werden in 27 Ländern und sechs Regionen bewertet. Diese umfassen 87 % des globalen BIP. Für die Branchen gibt es vier Risikostufen: niedrig, mittel, hoch und sehr hoch.

Die Informationen werden ständig aktualisiert und für jedes Land und jede Branche auf der Coface-Webseite veröffentlicht: www.coface.de/Economic-studies (ahu)