So funktioniert Versicherung

Dietmar Bläsing, Vorstandsprecher der Dortmunder Lebensversicherung AG / Foto: © Dortmunder Lebensversicherung AG

Interview mit dem Sprecher des Vorstands der Dortmunder Lebensversicherung AG, Dietmar Bläsing

Sie sind soeben mit der neuen Dortmunder Lebensversicherung AG an den Markt gegangen. Ein ungewöhnlicher Schritt in diesen Zeiten. Wie sehen Sie das?

Wir finden, dass es ein richtiger Schritt genau zum richtigen Zeitpunkt ist. Zu unseren Aufgaben als Maklerversicherer gehört es, neue Ideen zu liefern, über Versicherungsschutz zu sprechen. Die Dortmunder bietet ein wirksames, neues Produkt und die Verpackung ist ein Hingucker. Mit diesem Gesamtpaket haben unsere Vertriebspartner einen neuartigen Gesprächs- und Beratungsanlass. Hinter allem stehen außerdem die bewährte Qualität und der Service der VOLKSWOHL BUND Versicherungen.

Wieso ist es ausgerechnet „Die Dortmunder“ geworden?

Bläsing: Wir möchten den Namen besetzen, der unsere Herkunft unterstreicht. In unserer Stadt redet man nicht lange drumherum, da ist Klartext angesagt. Und wenn jemand Hilfe braucht, krempeln alle die Ärmel hoch und machen mit. So soll Versicherung doch eigentlich funktionieren, oder?

Welche Position nimmt die Dortmunder im VOLKSWOHL BUND-Konzern ein und wofür steht sie?

Bläsing: Die Dortmunder ist eine hundertprozentige VOLKSWOHL BUND-Tochter. Hier machen wir alternative Biometrieprodukte, die aus der Reihe tanzen dürfen. Mit neuen Produktideen, neuen Verkaufsansätzen, neuer Transparenz und neuer Verständlichkeit.

Wie haben Sie den Verständlichkeits-Anspruch umgesetzt?

Bläsing: Wir sind zum Beispiel jeden Brief durchgegangen, den ein Kunde der Dortmunder jemals von uns erhalten könnte. Dann haben wir alle so umgeschrieben, dass sie wirklich jeder verstehen kann. Jetzt gibt es keinen Satz mehr, der mehr als zehn Worte hat. Und Fremdwörter sind entweder ganz verschwunden oder wir erklären sie sofort. Genauso haben wir es mit den Versicherungsbedingungen gemacht, mit dem Antrag, den Prospekten und mit dem Internetauftritt. Auch unser erstes Produkt ist absolut transparent und leicht zu erklären.

Es handelt sich um Plan D. Was für ein Produkt ist das?

Bläsing: Plan D versichert Fähigkeiten des Körpers, die für den Beruf wie für den Alltag wichtig sind. Verliert der Kunde eine dieser Fähigkeiten, erhält er monatlich die vereinbarte Leistung. Es gibt bereits Produkte, die in diese Richtung gehen. Wir haben dieses wichtige Thema jedoch ganz neu angefasst und einen Versicherungsschutz geschaffen, den man besonders gut versteht und einfach erklären kann und der dazu wichtige und einzigartige Absicherungen enthält.

Was ist besonders an Plan D?

Bläsing: Plan D sichert zum Beispiel serienmäßig die Herz- und Lungenfunktion ab, sozusagen den Motor des Menschen. Darüber hinaus kann der Vermittler seinem Kunden fix und fertig gepackte Sicherheitspakete empfehlen: Den Denker, den Kümmerer und den Anpacker. Sie unterscheiden sich durch die Leistungsauslöser und bieten eine passgenaue Absicherung. Das Produkt ist für jede Kundengruppe geeignet. Der körperlich Tätige erhält mit Plan D einen bezahlbaren Schutz, genauso wie der Kunde, der im Büro arbeitet.

Warum haben Sie die Produktidee hier und nicht im VOLKSWOHL BUND umgesetzt?

Bläsing: Gutes muss schnell am Markt sein. Es hätte viel zu lange gedauert, alle Tarife, Produktdarstellungen, Bedingungen, Unterlagen auch die gesamte Kundenkorrespondenz beim VOLKSWOHL BUND mit einer neuen Sprache zu versehen. Und den neuen Stil etappenweise, von Produkt zu Produkt einzuführen, das wäre unbefriedigend und auch unglaubwürdig. Mit der Dortmunder haben alle sofort was davon.

Sind weitere Produkte in Aussicht?

Bläsing: Wir haben viele sehr gute Ideen und werden bald schon nachlegen.

Frage: Was bedeutet der Neuzugang für den VOLKSWOHL BUND und seine Vertriebswege?

Bläsing: Für die bestehenden Marken ändert sich nichts. Wir sind und bleiben Partner der unabhängigen Vermittler. Die Dortmunder ist kein Direktversicherer und macht der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung auch keine Konkurrenz. Alle bekannten Produkte und Tarife bestehen weiter nebeneinander. Mit der Dortmunder vergrößern wir unser Angebot für die unterschiedlichsten Kundenansprachen.

Mal was ganz anderes zum Schluss: Denken Sie, dass Sie mit der Dortmunder in Gelsenkirchen auch nur einen Vertrag verkaufen?

Bläsing: Denken Sie, dass wir dort auch nur ein Risiko zeichnen würden? 😉