Sinkende Überschussbeteiligung bei HanseMerkur

Die niedrigen Kapitalmarktzinsen zwingen die HanseMerkur, die Verzinsung für ihre Lebensversicherung immer mehr absinken zu lassen / Foto: © daniel - stock.adobe.com

Das andauernde Niedrigzinsumfeld zwingt auch die HanseMerkur zu einer erneuten Anpassung ihrer Überschussbeteiligung.

Kunden der HanseMerkur Lebensversicherung AG erhalten in der klassischen Rentenversicherung im kommenden Jahr eine Überschussbeteiligung von 2 %. Mit dem Schlussüberschuss nebst Beteiligung an den Bewertungsreserven beträgt die Gesamtverzinsung der Verträge 2,1 %. Im Vorjahr lag die Gesamtverzinsung noch bei 2,3 %.

Etwas höher ist die Gesamtverzinsung in den Tarifen der “Neuen Klassik”. Bei den in diesem Jahr eingeführten Tarifen erhalten die Kunden im Jahr 2018 eine laufende Verzinsung von 2,2 % und einen Gesamtzins von 2,3 %. (ahu)

www.hansemerkur.de