Sind Versicherungsvermittler eine aussterbende Spezies?

Foto: © rolffimages - stock.adobe.com

Diesen Schluss lassen zumindest die aktuellen Zahlen der DIHK zu. Besonders eine große Gruppe reduziert sich immer mehr. Kleine Gruppen haben dagegen deutlich zugelegt.

Der Rückgang bei den Versicherungsvermittlern geht weiter: Laut Vermittlerverzeichnis der DIHK waren Anfang Juli ca. 206.000 Versicherungsvermittler registriert, ca. 5.400 weniger als im April. Somit war der Rückgang im zweiten Quartal 2018 etwa doppelt so hoch wie im Vorquartal. Insgesamt hat sich die Zahl der Versicherungsvermittler damit in den vergangenen sieben Jahren um ein gutes Fünftel reduziert: Anfang 2011 verzeichnete das Vermittlerverzeichnis noch ca. 263.000 Registrierungen.

Der Schwund ist fast ausschließlich auf die Gruppe der gebundenen Versicherungsvermittler zurückzuführen, deren Zahl sich innerhalb eines Quartals um ca. 5.300 reduzierte. Zugenommen hat hingegen die Gruppe der Versicherungsberater, von denen es nun 344 gibt und damit 27 mehr als noch Ende März, ein Plus von 8,5 %. Noch stärker war der prozentuale Anstieg bei den produktakzessorischen Vermittlern, die um 10,3 % auf 395 zunahmen. Nachdem im ersten Quartal die Zahl der Makler mit 46.834 einen historischen Höchststand erreichte, nahm die Zahl minimal ab: 107 Registrierungen weniger bedeuten einen Rückgang von 0,2 %. (ahu)