SGI erhält Baugenehmigung

So soll das Schlosscaré Hepberg einmal aussehen

Grünes Licht für das Wohnprojekt „Schlosscarré Hepberg” bei Ingolstadt: Die SGI hat die Baugenehmigung erhalten.

Der wohl wichtigste Meilenstein zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts „Schlosscarré Hepberg” ist erfüllt. Nach intensiven Gesprächen mit der Denkmalbehörde sowie den Genehmigungsbehörden wurde der Süddeutschen Gesellschaft für Immobilienentwicklung mbH (SGI) nun die Baugenehmigung erteilt. Weil sie vollumfänglich der von der SGI eingereichten Bauanträgen entspricht, können rasch weitere Schritte zur Realisierung des Projektes eingeleitet werden. Zwischenzeitlich wurden die meisten Gewerke des Haupthauses bereits an regionale Fachunternehmen ausgeschrieben und zum Teil auch schon vergeben. Zeitnah werden nun die freigegebenen Positionen im Rückbau herausgetrennt. Nach dem vollständigen Rückbau wird die SGI mit der Umgestaltung und Revitalisierung des Hauptgebäudes beginnen. (ah)