Selbstständigkeit: Büroräume kostengünstig & einfach mieten

Foto: © FrankBoston - stock.adobe.com

Wer freiberuflich oder mit einem Unternehmen selbstständig ist, muss sich die Frage stellen, ob ein eigenes auswärtiges Büro zu beziehen ist. Und wenn ja, was kommt auf einen Selbstständigen zu, um einen passenden Raum zu finden? Es ist an der Zeit einen Einblick zu gewähren.

Externes Büro ist mit Kosten verbunden
Zu Anfang reicht wahrscheinlich ein eigenes Zimmer in der Wohnung oder im Haus aus. Darin lässt sich ein Büro mit Schreibtisch, Bürostuhl und allen weiteren Utensilien einrichten. Ein wahrer Vorteil ist der ohnehin bestehende Telefonanschluss mit WLAN-Router. In dieser Zeit lassen sich die Kosten minimieren. Wer allerdings wächst, ob als Freiberufler oder Selbstständiger mit einem eigenen Unternehmen, der wird das “Kinderzimmer” seiner Selbstständigkeit bald verlassen müssen.

Um ein eigenes Büro anzumieten, ist eine finanzielle Rücklage notwendig. Wer schon zu Beginn einen Kredit benötigt, geht mit Schulden in sein eigenes Büro und erhöht damit den wirtschaftlichen Druck seiner selbstständigen Tätigkeit. Mit einem eigenen Plan, der alle Fakten auflistet, was in einem Büro vorhanden sein muss, verschaffen sich Selbstständige einen wertvollen Überblick.

Folgende Kriterien sollten berücksichtigt werden:

  • Wie viele Büros werden benötigt?
    Wer weitere Mitarbeiter einstellen möchte oder muss, ist gezwungen ausreichende Büroflächen anzumieten.
  • Können Mitarbeiter in einem Büro oder benötigt jeder ein Büro?
    Wenn Sie überwiegend den Empfang von Kunden abwickeln, dann können auch zwei oder mehr Mitarbeiter in einem Büro arbeiten. Entscheidend ist der jeweilige Freiraum zum Arbeiten.
  • Benötigt jeder Mitarbeiter einen eigenen Drucker?
    Nein, außer einer eigenen Telefon- und Internetleitung benötigen Sie einen hochwertigen Netzwerk-Drucker sowie Faxgerät.
  • Gebrauchte oder neue Büromöbel kaufen?
    Das hängt von dem Zustand der jeweiligen Büromöbel ab. Es lohnt aber durchaus nach gebrauchten Büromöbeln zu suchen.

Es ist an der Zeit sich nach einem Büro oder Coworking-Platz umzusehen. Angebote gibt es in größeren Städten genügend, allerdings sind zentrale Büros recht schnell vergriffen oder für Einsteiger zu teuer. Dennoch sollte das Büro in keiner verrufenen Gegend untergebracht sein, weil es potenzielle Kunden durchaus abschreckt.

Eine Möglichkeit ein geeignetes Büro zu finden ist die Kontaktaufnahme zu einem Makler. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass der künftige Mieter die Provision übernehmen muss, was durchaus zu einem entscheidenden Kostenfaktor wird. Ein Makler lohnt sich, wenn der gewerbliche Immobilienmarkt in der Region sehr angespannt ist.

Wer lieber etwas sparen möchte, um sich verantwortungsvoll zu entwickeln, der sollte sich nach einem bereits möblierten Büro umsehen. In Städten, die auch aus den Vororten leicht zu erreichen sind, werden zahlreiche fertige Büros oder Coworking-Plätze angeboten.

Jedes Büro ist dabei vollständig möbliert, bietet einen Zugang zur Festnetzleitung sowie WLAN oder LAN, um digitale Tätigkeiten abzuwickeln. Solche Büros können für Stunden, einen Tag oder längeren Zeitraum gemietet werden. Wer nach vollständig ausgestatteten und zentral gelegenen Büroräumen sucht findet in ebuero den passenden Ansprechpartner. Die Experten des bekannten Telefon- und Büroservices sind gerne für Sie da und beantworten all Ihre Fragen.

Noch günstiger sind Coworking-Plätze, wo sich mehrere Freiberufler und Selbstständige ein Büro teilen. Abgerechnet wird die Bürofläche sowohl nach der Nutzungsfläche als auch nach dessen Nutzungszeit.

Autorin: Christina Neudorf