Sechs Hotels gekauft

Das von PATRIZIA erworbene Hotel in Berlin ©PATRIZIA

Die PATRIZIA Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien mit insgesamt rund 600 Zimmern in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Objekte befinden sich in Dortmund, Berlin,Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrene Hotelbetreiber vermietet.

Die Häuser in Dortmund, Berlin, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal haben insgesamt eine Bruttogeschossfläche von 18.000 m² und sind für 20 Jahre an die B&B Hotel Gruppe vermietet. Das Portfolio wurde von der LIST Retail Devolopment verkauft, die deutschlandweit Immobilien entwickelt, plant, finanziert und baut. Die Hotels befinden sich alle in zentralen Großstadtlagen und verfügen zwischen 100 und 163 Zimmer. Noch in diesem Jahr werden die Objekte fertiggestellt sein.

PATRIZIA hat zudem ein neues, 100 Zimmer umfassendes, Budget-Hotel in zentraler Lage in Heidelberg gekauft. Das Haus mit einer Bruttogeschossfläche von 3.000 m² ist ebenfalls für 20 Jahre an die expandierende Hotelkette Meininger Holding vermietet. Das von der Hirotani Projektgesellschaft erworbene Objekt soll im nächsten Jahr fertiggestellt werden. Über das Volumen der beiden Transaktionen wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir freuen uns, dass wir bereits vor der Fertigstellung der Hotels, diese attraktiven Investmentchancen für unsere Kunden identifizieren konnten. Die Häuser befinden sich schließlich in attraktiven Mikrolagen und verfügen über langfristige Mietverträge mit erfolgreichen und erfahrenen Hotelmietern“, erläutert Douglas Waibel, Associate Director bei PATRIZIA.

Im Hotelbereich betreut PATRIZIA mittlerweile ein Immobilienvermögen von rund 600 Mio. Euro. „PATRIZIA baut ihr Engagement in dieser Asset-Klasse bereits seit einigen Jahren kontinuierlich aus“, berichtet Waibel. (ahu)

www.patrizia.ag