Schweizer Versicherer definiert Makler

Zurich definiert Makler
Zurich definiert Makler die künftig Service erhalten. /Foto: ©-pathdo - Fotolia.com

Versicherungsmakler müssen in Deutschland öffentlich registriert sein. Der Zurich Versicherung reicht das nicht aus. Der Versicherer definiert selbst, wer als Makler Service erhält und wer nicht.

Die Zurich Gruppe Deutschland meldet im Vertrieb den Abschluss der Zusammenlegung der Geschäftsbereiche für mittelständische und große Unternehmenskunden. Seit Anfang April 2017 übernimmt das neu geschaffene Team Commercial Insurance in Deutschland die Aufgaben der früheren Zielgruppensegmente Mittelstand und Global Corporate.

Ziel der organisatorischen Zusammenlegung ist es, die Zielgruppenorientierung zu verbessern indem Strukturen vereinfacht, Synergien gehoben und die Marktansprache vereinheitlicht wird.

Die Einheit Commercial Insurance betreut derzeit mit ihren etwa 450 Expertinnen und Experten rund 20.000 Unternehmenskunden in Deutschland, davon 29 der „DAX 30-Unternehmen”.

Als international aufgestellte Unternehmenseinheit bietet Commercial Insurance Deckungen und Versicherungsschutz in über 200 Ländern.

Underwriting und persönliche Ansprechpartner

„Das Kundensegment Commercial Insurance bietet größeren und sehr großen Unternehmenskunden maßgeschneiderte Lösungen und Services rund um den Risikotransfer und das Risikomanagement. Im Fokus stehen dabei Unternehmen, die ein individuelles Underwriting benötigen und die in der Zusammenarbeit mit ihrem Versicherungspartner grenzüberschreitende Kompetenzen und ein internationales Netzwerk erwarten“, so Christoph Willi, im Vorstand der Zurich Gruppe Deutschland verantwortlich für dieses Segment.

Die Versicherungsexperten auf Kundenseite erhalten dabei persönliche Zurich Ansprechpartner – etwa im Underwriting, im Risk Engineering oder im Schadenmanagement. Die Zurich differenziert dieses Segment vom sonstigen Versicherungsgeschäft für Privat- und Gewerbekunden.

Eine aktuelle Kundenbefragung stützt das Vorhaben: Mehr als 90 Prozent der Befragten sehen ein kompetentes Schadenmanagement als besonders wichtig an und mehr als 80 Prozent wünschen sich in der Zusammenarbeit mit einem Commercial-Versicherer einen direkten Zugang zu Underwriting- und Risk-Engineering-Experten.

Servicekonzept nur für selektierte Makler

Im Vertrieb arbeitet das neue Commercial-Insurance-Team in Deutschland hauptsächlich mit 350 von der Zurich als Versicherungsmakler definierten Vermittlungsunternehmern zusammen, die über eine ausgewiesene Kompetenz im Geschäft mit Unternehmenskunden verfügen. Neben internationalen Großmaklern, die bei Zurich mit „Maklerbetreuern” zusammenarbeiten dürfen, handelt es sich dabei um größere lokale Makler mit einem nachgewiesenen Schwerpunkt im Geschäft mit mittelständischen Unternehmen.

Diese ausgewählten Vertriebspartner erhalten von der Zurich sogar als Privileg einen persönlichen Maklerbetreuer an verschiedenen regionalen Standorten des Versicherers. Mit diesem Konzept will Zurich im Segment Commercial Insurance sowohl internationale als auch regionale Erwartungen erfüllen.

Multinationale Unternehmen können weiterhin auf das seit über einem Jahrzehnt etablierte und durch die Kundschaft geschätzte “Direkte Kunden-Betreuungs- Konzept” der Zurich zählen.

Sogar kundenorientierter Service aus einer Hand

„Commercial Insurance bietet allen größeren, anspruchsvollen Unternehmenskunden ein umfassendes Angebot und individuelle Lösungen aus einer Hand. Wir sprechen mit unserem Angebot auf der einen Seite mittelständische Unternehmen an, die überwiegend in Deutschland aktiv sind. Auf der anderen Seite ist Zurich als einer der führenden Anbieter von internationalen Versicherungsprogrammen ein idealer Partner für den grenzüberschreitend aktiven Mittelständler bis hin zum global tätigen Konzern”, so Manager Willi, zu dem in der Assekuranz einzigartigen Konzept der Zurich. (db)