Schwarzwälder – eine Spezialität für Kenner

Schwarzwälder Direkt - ein Spezialist
Nicht nur die Schwärzwälder Kirschtorte ist eine Spezialität - sondern auch ein Versicherer © niknikp - Fotolia.com

In Deutschland gibt es über 800 Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Neben großen Unternehmen wie der Debeka, gibt es kleinere Unternehmen mit regionaler Ausprägung, wie die Schwarzwälder.

2016-07-26 (fw/db) Der Schwarzwälder Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit meldet für das Geschäftsjahr 2015 die Verdopplung seiner Versicherten und ein solides Geschäftsergebnis. Die Zahl der Mitglieder des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit habe sich um 52,5 Prozent erhöht und der Versicherer betreue aktuell 10.500 Versicherte  mit 12.000 abgeschlossenen Verträgen. Die Prämieneinnahmen stiegen um sieben Prozent auf 0,56 Mio. Euro. Der Schwerpunkt des Wachstums lag in Deckungen für private Haftpflicht-Risiken. In der Sparte Private Haftpflichtversicherung wurde die Schwarzwälder Direkt von der Stiftung Warentest als günstigster Anbieter empfohlen und mit sehr gut bewertet. Die Bruttoschadenquote verdoppelte sich im Vergleich zum Vorjahr und stieg von 32 auf 65 Prozent. Mit dieser Schadensquote kann ein Sachversicherer aber durchaus auskommen. Das Eigenkapital stieg nach Unternehmensangaben auf 302.000 Euro. Neu in den Vorstand berufen wurde Sebastian Kaas (34). Der Fachwirt für Versicherungen und Finanzen (IHK) verfügt über umfangreiche Vertriebserfahrungen bei einem Versicherer und Maklerunternehmen. Er folgt auf Albert Hättich (65) der aus dem Vorstand ausscheidet und in den Ruhestand geht. Hättich wird in den Aufsichtsrat wechseln, wo er Nachfolger des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Wehrle (69) wird. „Damit haben wir beste Voraussetzungen für die weitere, nach oben gerichtete Entwicklung dieses bereits seit mehr als 93 Jahren tätigen traditionsreichen Versicherers geschaffen“, sagt Jens-Uwe Rohwer, Vorstandsvorsitzender der Schwarzwälder Versicherung. Als Vorstand der Schwarzwälder Versicherung wird neben Neuzugang Kaas und Vorstandschef Rohwer noch Angelika Ziegler genannt. Jens-Uwe Rohwer ist auch Vorstandschef der Ostangler Versicherungen aus Kappeln in Schleswig-Holstein mit der die Schwarzwälder Versicherung aus Villingen-Schwenningen seit mehreren Jahren kooperiert. Beide Unternehmen sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Anders als bei Aktiengesellschaften gibt es hier keine Aktionäre, die eine möglichst hohe Rendite auf ihr eingesetztes Kapital erwarten. Stattdessen werden die Gegenseitigkeitsversicherer von den Bedürfnissen der Mitglieder getragen. Das sichert ihnen Marktnähe und Innovationskraft. „Wir haben beschlossen, in Zukunft enger zusammen zu arbeiten, um uns gemeinsam den neuen Herausforderungen auf dem Versicherungssektor zu stellen“, kommentiert Jens-Uwe Rohwer, als Vorstandsvorsitzender der beiden Versicherungsvereine die erfolgreiche Zusammenarbeit.