Schutz auch für die Jüngsten

Foto: © Jacob Lund - stock.adobe.com

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. hat ihr Grundfähigkeitsversicherung überarbeitet und bietet diese nun auch für die junge Zielgruppe an. Auch bei den Leistungsauslösern gibt es Änderungen.

Seit vergangenem Monat kann die von der Stuttgarter angebotene Grundfähigkeitsversicherung GrundSchutz+ auch für Kinder ab 5 Jahren abgeschlossen werden. Damit ermöglicht die Versicherung einen frühen Beginn der wichtigen Einkommensabsicherung, was viele Vorteile mit sich bringt. „In jungen Jahren ist der Gesundheitszustand meist noch sehr gut, und durch den frühen Einstieg ist die Prämie günstiger. Diese Konditionen können für das gesamte Berufsleben gesichert werden“, erläutert Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Biometrie der Stuttgarter. Bei den Gesamtkosten liegen die früher geschlossenen Verträge nahezu gleichauf mit Verträgen, die später starten. Um die optimale Absicherung für die Jüngsten zu ermöglichen, wurden beim GrundSchutz+ für Kids mehrere Leistungsauslöser speziell an die Bedürfnisse von Kindern angepasst.

Die Versicherung bietet zudem eine Option zur Beitragsbefreiung für den Fall, dass der Versorger des Kindes verstirbt. In diesem Fall übernimmt die Stuttgarter die Beitragszahlung, der Versicherungsschutz des Kindes bleibt weiterhin bestehen. Erst wenn das Kind selbst erwachsen und in der Lage ist, den Vertrag fortzuführen, endet die Beitragszahlung durch den Versicherer.

Flexibilität in mehrerer Hinsicht

Zudem setzt Die Stuttgarter mit dem innovativen Ansatz easilife auf maximale Flexibilität in der Grundfähigkeitsversicherung, denn der Vertrag kann auch bei einer langen Laufzeit an sich verändernde Möglichkeiten angepasst werden. So kann der Versicherungsschutz ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden, bei Zahlungsschwierigkeiten kann unkompliziert eine Überbrückung vereinbart und bei Erhöhung des gesetzlichen Rentenalters kann eine Anpassung vorgenommen werden.

Mit easiswitch besteht dazu die Möglichkeit, ohne erneute Gesundheitsprüfung von der Grundfähigkeitsversicherung  in die BU-Versicherung zu wechseln, bspw. beim erstmaligen Berufsstart oder nach dem Abschluss eines Zweitstudiums. Der Wechsel ist auch schon beim Erreichen der gymnasialen Oberstufe möglich.

Optimierung des Tarifs

Im Zuge der Öffnung des GrundSchutz+ für Kinder hat Die Stuttgarter das Produkt auch grundlegend optimiert. So wurden insbesondere 16 von 23 Leistungsauslösern nachformuliert und verbessert. Das betrifft bspw. das Mobilpaket, wo nun auch die Nicht-Erteilung des Führerscheins inbegriffen ist. Die Beiträge bleiben dennoch nahezu unverändert und das Baukastenprinzip hat auch weiterhin Bestand.

Dabei ist immer der Verlust von 15 grundlegenden Fähigkeiten finanziell abgesichert, zum Beispiel das Sehen, Hören und Sprechen, der Gebrauch einer Hand, das Sitzen, Gehen oder Treppensteigen, aber auch Pflegebedürftigkeit und mittelschwere Demenz.

Dazu lässt sich, passend zu Bedarf und Budget, der Leistungsumfang durch drei optionale Zusatzpakete erweitern. Damit können vier weitere Grundfähigkeiten, beispielsweise das Autofahren oder das Heben und Tragen, sowie zusätzlich drei psychische Beeinträchtigungen abgesichert werden. Eine optionale Zusatzversicherung für Erwachsene sichert darüber hinaus zehn schwere Krankheiten ab. Das sind zum Beispiel Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Multiple Sklerose. Betroffene erhalten eine Einmalzahlung. (ahu)