Schroder Property: Europa bei Immobilieninvestoren hoch im Kurs

4af1a6b506e10310.immobilienfonds.jpg
© Luftbildfotograf - Fotolia.com

Die aktuelle Studie aus dem Hause Schroder Property zeigt, dass Deutschland und Westeuropa bei Immobilienanlegern in der ersten Jahreshälfte 2012 oben auf der Agenda stehen.

(fw/ah) Regionen wie Asien, die USA und auch Osteuropa geraten etwas aus dem Blickwinkel der Investoren. Bei 90 Prozent der insgesamt 112 befragten Versicherungen, Kreditinstitute, Family Offices und Pensionskassen kommen deutsche Immobilien ins Portfolio. Fast ebenso viele Immobilieninvestoren (88 Prozent) gaben an, in Westeuropa als Region anlegen zu wollen. Jeweils knapp ein Viertel (24 Prozent) der Befragten planen in Immobilien in Nordamerika und Osteuropa anzulegen, 21 Prozent in Asien. Auffällig ist, dass als einzige Übersee-Region Australien in der Gunst der Investoren steigt. 14 Prozent der Befragten planen im ersten Halbjahr 2012 auf dem Kontinent zu investieren. Das liegt vor allem an der stabilen Wirtschaft und der wenig volatilen Währung, kommentiert Michael Ruhl, Geschäftsführer der Schroder Property KAG.

http://www.schroderproperty.com