Schon drei 2018 gestartete Fonds ausplaziert

Das Fondsobjekt des PATRIZIA GrundInvest Berlin Landsberger Allee / Foto: © PATRIZIA

Im vergangenen Jahr hat die PATRIZIA Immobilien AG das Geschäft mit Immobilien-Publikumsfonds weiter ausgebaut. Derzeit befinden sich zwei Fonds in Vertrieb.

PATRIZIA hat im Jahr 2018 fünf neue Publikumsfonds mit deutschen Objekten aufgelegt und für drei von diesen bereits das benötigte Eigenkapital vollständig eingeworben: Den PATRIZIA GrundInvest Dresden Wohnen, den PATRIZIA GrundInvest Garmisch-Partenkirchen und dem PATRIZIA GrundInvest Frankfurt Smart Living. Insgesamt warb das Augsburger Unternehmen im vergangenen Jahr ca. 110 Mio. Euro Eigenkapital für seine Publikumsfonds ein.

Die beiden anderen 2018 gestarteten Fonds, Frankfurt/ Hofheim und Berlin Landsberger Allee, sind zu 60 % bzw. 25 % gezeichnet. Der PATRIZIA GrundInvest Frankfurt/ Hofheim investiert in ein Nahversorgungszentrum in der Stadtmitte von Hofheim. Das 2010 fertiggestellte Objekt beherbergt eine Vielzahl von Mietern wie Edeka, Lidl, Müller, Woolworth und Deichmann. Die Mietverträge laufen im Schnitt noch sieben Jahre.  Über den geplanten Anlagezeitraum von etwa zehn Jahren werden jährliche durchschnittliche Auszahlungen vor Steuern in Höhe von 4,5 % angestrebt. Für das Jahr 2018 wird die Auszahlung 5,25 % betragen.

Der PATRIZIA GrundInvest Berlin Landsberger Allee (finanzwelt berichtete) investiert in ein gemischt genutztes Gebäude-Ensemble im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg. Die verkehrstechnisch gut angebundene Immobilie hat eine vermietbare Fläche von ca. 35.000 m², die sich auf zehn Stockwerke und ein Untergeschoss verteilen. Die unterschiedlichen Gebäudeteile, die 2015 bzw. 2017 modernisiert wurden, beherbergen ein Hotel, ein Hostel, Einzelhandel, Büros und ein Gesundheitszentrum sowie ein Parkhaus. Die gewichtete Restlaufzeit der Miet- und Pachtverträge beträgt knapp zehn Jahre. Auf Basis der Mieterträge wird mit jährlichen durchschnittlichen Auszahlungen vor Steuern von rund 4 % gerechnet. Für das Jahr 2018 erhalten Anleger eine Auszahlung von 4,75 %.

Derzeit managt PATRIZIA zehn Publikumsfonds, die über ein Gesamtvolumen von 650 Mio. Euro verfügen. Gleich neun Fonds liegen mit ihren jährlichen Auszahlungen über der Prognose, ein Fonds liegt im Plan. Seit PATRIZIA GrundInvest vor drei Jahren gestartet wurde, haben private und (semi-)professionelle Anleger insgesamt 320 Mio. Euro Eigenkapital investiert.

„Unser Publikumsgeschäft hat sich von Beginn an überdurchschnittlich gut entwickelt. Die starke Nachfrage, die schnelle Platzierung und die guten Ergebnisse bestärken uns in unserer Strategie, bei Auswahl, Erwerb und Asset Management auf das Netzwerk und die Expertise der PATRIZIA Gruppe zurückzugreifen. Um weiter zu wachsen, werden wir unsere Produktfamilie kontinuierlich ausbauen.Konkret planen wir 2019 eine neue Produktkategorie, die in erster Linie paneuropäisch ausgerichtet sein wird“, so Andreas Heibrock, Geschäftsführer der PATRIZIA GrundInvest. (ahu)

www.patrizia.ag