Schaden von Kindern abwenden

vlnr Dr. Andreas Reimann (Geschäftsführer Offene Schule Köln), Christa Mohr (Vorstand wünschdirwas), Hans-Werner Bartsch (Kölner Bürgermeister, CDU), Marlene Merhar (Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder), Petra Gast (Geschäftsführerin Wir für Pänz), Elfi Scho-Antwerpes (Kölner Bürgermeisterin und MdB, SPD), Dr. Robert Reinermann (Geschäftsführer VdS Schadenverhütung) bei der Übergabe der 20.000 €. / Foto: © VdS

Der Schadensverhütungsdienstleister VdS unterstützt vier gemeinnützige Vereine, die kranken und benachteiligten Kindern helfen, mit jeweils 5.000 Euro.

Die Spendenaktion wurde von Mitarbeitern und Kunden der VdS GmbH durchgeführt. Heute übergab VdS-Geschäftsführer Dr. Robert Reinermann die insgesamt 20.000 Euro an Vertreter folgender gemeinnütziger Vereine: wünschdirwas, wir für pänz, die Offene Schule Köln und der Förderverein für krebskranke Kinder – und das zum bereits sechsten Mal in ebenso vielen Jahren.

Die beiden an der Übergabe teilnehmenden Domstadt-Bürgermeister Elfi Scho-Antwerpes (SPD, MdB) und Hans-Werner Bartsch (CDU) betonten „im Namen der Stadt Köln“ ihren „ganz, ganz herzlichen Dank für die vorbildlichen Spender und die Leistungen der Vereine. Es ist äußerst wichtig, jedoch gerade in diesen wirtschaftlich schwierigeren Zeiten, wo jeder an sich denkt, keinesfalls selbstverständlich, dass sich ein Unternehmen und vor allem seine Belegschaft so für das Gemeinwohl engagieren.“

Bundesverdienstkreuzträgerin Marlene Merhar vom Förderverein für krebskranke Kinder, in dessen Elternhaus auf dem Kölner Uniklinik-Gelände die Spendenübergabe stattfand, freute sich: „Neben all den wichtigen medizinischen Aktivitäten können wir dank der Spende von Europas Nr. 1 für Sicherheit auch etwas Sonnenschein in den Alltag vieler `unserer´ Kinder bringen – und so diese schreckliche Krankheit für wenigstens eine Weile in den Hintergrund drängen.“

Dr. Andreas Reimann von der Offenen Schule Köln, einer inklusiven Gesamtschule, erklärte: „Mit Ihrer Hilfe werden wir einer Vielzahl von Kindern unabhängig von ihren Voraussetzungen zu einem Schulabschluss und damit zu einem besseren Leben verhelfen – herzlichen Dank an das VdS-Team.“

„Ihre Spende kommt direkt den von uns betreuten, unheilbar kranken `sternenpänz´ zugute“, so Petra Gast, Geschäftsführerin von wir für pänz e.V. „Gemeinsam ermöglichen wir für zahlreiche betroffene Familien schnelle und unbürokratische Hilfen, u.a. durch die wichtige psychosoziale Betreuung der Eltern und Geschwisterkinder.“

Christa Mohr, Vorstand von wünschdirwas e.V., der bundesweit Herzenswünsche schwer erkrankter Kinder und Jugendlicher erfüllt, berichtet: „Dank der großartigen Unterstützung von VdS in den vergangenen Jahren konnten wir so vielen kranken Mädchen und Jungen nicht nur unvergessliche Momente, sondern vor allem neuen Lebensmut schenken. Und auch 2017 werden wir gemeinsam mit Ihnen viele weitere Wünsche und Träume wahr werden lassen.“

Dr. Robert Reinermann, Sprecher der VdS-Geschäftsführung, betonte bei der Übergabe der 20.000 €: „Wir freuen uns sehr über Ihre netten Worte – Dank hat jedoch vor allem Ihr jahrelanger ehrenamtlicher Einsatz verdient. Wir vom VdS-Team hoffen, mit dieser Spende wieder zu ein wenig Freude und vielleicht sogar zu besseren Genesungschancen für Ihre Schützlinge beitragen zu können.“ (ahu)

www.vds.de