Salus Alpha bietet neuen Special Situations Fonds nun auch in Deutschland an

Ab sofort ist das neueste Produkt aus dem Hause Salus Alpha, der Salus Alpha RN Special Situations, auch hierzulande zum öffentlichen Vertrieb zugelassen. Seit der Emission am 22. März 2010 haben Investoren 25 Millionen US-Dollar investiert. Der Fonds kann bislang auf eine Performance von 2,85 Prozent zurückblicken.

(fw/ah) “Special Situations” – das klingt vielversprechend. Der Investmentfonds verfolgt eine Strategie, die außergewöhnliche beziehungsweise spezielle Chancen und Ereignisse aufspürt. Dies können beispielsweise Übernahmen beziehungsweise Preis-Aufbesserungen, Änderungen der Kapital-Struktur, Management-Wechsel, Aktienrückkäufe, Director’s Dealings, IPOs oder Kapitalerhöhungen, Index – Änderungen oder einfach nur Gewinn-Überraschungen sein.

Salus Alpha RN Special Situations verzichtet auf eine Benchmark. Anlagemöglichkeiten sind globale Aktien, aktienähnliche Wertpapiere, Euro-Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Die Gewichtung darf dabei zwischen 0 und 100 Prozent schwanken.

Der Fonds ist, wie alle Fonds aus dem Hause Salus Alpha, UCITS III konform und auf mehreren Fondsplattformen gelistet. Unter anderem auf Augsburger Aktienbank, Metzler Fund Xchange, Frankfurter Fondsbank, Fonds Depotbank, Cortal Consors, DAB und Moventum.