R+V macht vieles möglich

Susanne Sinemus, Abteilungsleiterin der R+V Versicherung

Innerhalb der R+V Versicherungsgruppe gehört die R+V gemeinsam mit Condor und KRAVAG zu den großen deutschen Versicherern. In der Kreditversicherung ist die R+V eine der wenigen Risikoträger, die ihre Partner bereits seit Jahrzehnten mit vielfältigen Lösungen versorgt. In einem Interview mit finanzwelt gibt Susanne Sinemus, Abteilungsleiterin der R+V Versicherung, Einblicke in diesen speziellen Versicherungsbereich.

finanzwelt: Mittlerweile stehen Kreditversicherungen auf den Agenden der Versicherungsberater. Wer gehört zu den typischen Kundenzielgruppen für Produkte aus diesen Sparten?
Susanne Sinemus
» In der Warenkreditversicherung stehen Forderungsausfälle bei Warenlieferanten oder Dienstleistern im Mittelpunkt. Die Lieferungs- bzw. Leistungsempfänger zahlen die Rechnungsbeiträge nicht. Nicht nur der Ausfall wegen Insolvenz wird ausgeglichen, sondern vor allem die Liquidität der Unternehmen bei Zahlungsverzögerungen aufrechterhalten. Vom Kleinbetrieb bis zum global agierenden DAX-Unternehmen sichern sich bei uns mittlerweile alle Branchen gegen ausbleibende Zahlungen ab. Besonders kleine und mittlere Betriebe sind bei einer Abhängigkeit von Großaufträgen gefährdet, wenn plötzlich die Erlöse im erheblichen Umfang fehlen. Eine starke Nachfrage erlebt derzeit die Kautionsversicherung aus dem Bauhaupt- und Ausbaugewerbe, aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie aus dem Garten- und Landschaftsbau. Baufirmen arbeiten untereinander vernetzt und die Bauherren bzw. Auftraggeber vertrauen auf einwandfreie Leistungen, besonders nach Anzahlungen. Fallen Gewerke aus, stoppt ein Bau oftmals. Wackeln deshalb Fertigstellungstermine oder Finanzierungsgerüste, geraten Bauherren und andere Gewerke in ernste Gefahr. Bürgschaften sichern Bauvorhaben und Montageaufträge davor ab. Momentan und auf absehbare Zeit hält der Bauboom weiter an, die Auftragsbücher sind voll.

finanzwelt: Welche Lösungen fragen Versicherungsmakler und andere freie Vermittler bei Ihnen vermehrt nach?
Sinemus» Vom Breitengeschäft nach Tarif, der im Wettbewerb übrigens sehr gut dasteht, bis hin zum Exotenrisiko ist alles dabei. Einige Anfragen kommen, wenn andere Risikoträger nicht mehr weiterwissen. Lehnen wir ein solches Risiko mal ab, gehen unsere Partner mit einem begründeten ‚Nein‘ zum Glück genauso gut um wie mit unserem ‚Ja, das machen wir‘. Basis unserer Warenkreditversicherung ist die Bonitätsprüfung von zukünftigen Geschäftspartnern. Die Makler ersparen so ihren Kunden viel Ärger, Kosten sowie Zeit. Unternehmen können sich so ganz ihren Geschäften widmen, statt ihrem Geld bei einigen Aufträgen hinterherzulaufen. Bürgschaften nutzen fast alle Branchen, wie beispielsweise Bau, Dienstleistungen, Handwerk, Handel, Mineralölgesellschaften. Darüber hinaus bieten wir Unternehmen regelmäßig eine Absicherung ihrer Zollpflichten sowie Zeitwertkonten und Altersteilzeit für die Belegschaft an. Seit dem 01.11.2021 greift ein neues Gesetz zur Absicherung von Pauschalreisen mit massiven Auswirkungen für Reiseanbieter. Das Gesetz sieht eine Absicherung über einen Reisesicherungsfonds vor, dem alle Unternehmen über zehn Mio. Euro Jahresumsatz beitreten müssen. Die R+V begleitet diese Unternehmen mit einer Bürgschaft. Für Pauschalreiseanbieter mit einem Jahresumsatz bis drei Mio. Euro bieten wir darüber hinaus eine Versicherungslösung an. An- und Vorauszahlungen, Mängelgewährleistungen und Verbraucherbaubürgschaften gehören zum klassischen Bürgschaftsgeschäft. Die Kriminalität über digitale Kommunikationswege nimmt seit Jahren zu. Durch das sogenannte ‚Social Engineering‘ verschaffen sich Kriminelle Zugang zu den E-Mail-Systemen im Unternehmen und täuschen dessen Mitarbeiter mit anscheinend internen Anweisungen. Die vermeintlichen Inhaber oder Vorgesetzten veranlassen hierdurch Zahlungen auf deren Bankkonten. Von dort verschwinden die Geldbeträge. Die Kriminellen sind zunehmend gut organisiert. Hier helfen wir mit unseren Lösungen aus der Vertrauensschadenversicherung.

weiter auf Seite 2