Rekordausschüttung bei DWS

Foto: © lassedesignen - Fotolia.com

Nächste Woche können sich Anleger der DWS über einen warmen Geldregen freuen: Der DWS Top Dividende überweist insgesamt ca. 550 Mio. Euro, die höchste Ausschüttungssumme in der 63-jährigen Unternehmensgeschichte.

Am 22. November bekommt jeder Anleger des DWS pro Anteilsschein 3,60 Euro ausgezahlt, was ebenfalls einen neuen Rekord darstellt. Seitdem der Fonds im April 2003 aufgelegt wurde, hat er an seine Anleger insgesamt ca. 4,4 Mrd. Euro ausgezahlt, was einer Ausschüttungsrendite von 3,4 % entspricht.

„Unsere Dividenden-Strategie entwickelt sich seit Jahren sehr erfolgreich“, erklärt Fondsmanager Thomas Schüßler, Global Co-Head Equities. DWS Top Dividende weist eine durchschnittliche jährliche Wertsteigerung von rund 9,4 % und eine rund 25 % niedrigere Volatilität als der Gesamtmarkt gemessen am MSCI World auf. „Vor allem angesichts des Niedrigzinsumfelds und den damit einhergehenden geringen, zum Teil negativen Realrenditen, hat sich der Fonds als sehr solides Investment gezeigt“, so Schüßler weiter, der gemeinsam mit seinem Team derzeit 25 Mrd. Euro in global-anlegenden Dividendenstrategien verwaltet, was einem Viertel des Gesamtvolumens globaler Dividendenstrategien mit Vertriebszulassung in Europa entspricht. Das Dividendenteam managt neben der traditionellen Variante eine global anlegende Dividendenstrategie unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien. Während diese Strategie im Publikumsfondsmantel bereits seit zweieinhalb Jahren verfolgt wird, gibt es für institutionelle Investoren diese Möglichkeit schon seit sechseinhalb Jahren. (ahu)