Regionale Unterschiede beim Bau von Shoppingcentern

Foto: © Roman Mile - fotolia.com

In Osteuropa und Skandinavien werden immer mehr Shoppingcenter gebaut, die etablierten Märkte Westeuropas hinken dagegen hinter her.

Das Wachstum im Flächenbestand bei Einkaufszentren verlangsamt sich. So erhöhte sich laut Cushman & Wakefield im ersten Halbjahr 2017 der Flächenbestand europaweit auf 160,8 Mio. m². Der Zuwachs von knapp 1,2 Mio. m² fiel allerdings um 11 % geringer aus als im Vorjahreszeitraum. Wesentlicher Einflussfaktor auf die Bautätigkeit ist der zunehmende Wettbewerb, das sich ändernde Verbraucherverhalten und das Wachstum im Online-Handel. Insgesamt wurden europaweit 34 neue Shoppingcenter fertiggestellt, was 84 % der neuen Shopping-Fläche im ersten Halbjahr entspricht. 21 Objekte wurden erweitert.

Der Zuwachst ist vor allem auf Mittel- und Osteuropa zurückzuführen, wo mit 825.000 m² mehr als doppelt so viel neue Einzelhandelsfläche fertiggestellt wurde wie in Westeuropa (344.000 m²). Dennoch macht Westeuropa mit 68 % immer noch den größten Teil des Gesamtflächenbestands in Einkaufszentren aus.

Silvia Jodlowski, Autorin des Cushman & Wakefield Reports, sagt: „Aufgrund der Entwicklungen im Einzelhandel sind Shoppingcenter derzeit einem starken Wandel unterworfen. Es geht jetzt mehr darum, für den Kunden ein ansprechendes, inspirierendes und erlebnisorientiertes Umfeld zu schaffen, das sich online nicht vollständig nachbilden lässt. Vermieter reagieren darauf, indem sie bestehende Einkaufszentren erweitern und revitalisieren und einen Mietermix zusammenstellen, der die Bedürfnisse der Kunden vor Ort berücksichtigt. Viele Einkaufszentren integrieren Dienstleistungen und neue Technologien, während die Mieter weiterhin neue Konzepte und Formate testen.”

Spitzenreiter Türkei

In der Türkei wurden im ersten Halbjahr dieses Jahres 566.000 m² neue Shoppingfläche fertiggestellt, deutlich mehr als in Russland (186.000 m²) und Italien (107.000 m²). Bis Ende nächsten Jahres ist die Fertigstellung von weiteren 6,8 Mio. m² Shoppingfläche europaweit geplant.

weiter auf Seite 2