Real I.S. und DHG erreichen Vollvermietung des „LogChain Rotterdamm 2“

Die Real I.S. AG und DHG haben gemeinsam die letzten noch verfügbaren Lagerhallen im „LogChain Rotterdam 2“ vermietet. Die Real I.S. hatte das Logistikportfolio in Rotterdam im November 2019 für den offenen Immobilien-Publikumsfonds „REALISINVEST EUROPA“ und den offenen Spezial-AIF „BGV VIII Europa“ von dem niederländischen Logistikentwickler DHG erworben.

Das aus neun Gebäuden bestehende Portfolio umfasst rund 120.000 Quadratmeter Logistikfläche. Hauptmieter sind Estron Beheer B.V. und P&O Ferrymasters Ltd. Seit dem 1. Januar 2022 hat Estron weitere 6.000 Quadratmeter ADR-Lagerflächen mit CO2-Gaslöschanlage für die Lagerung von Gefahrstoffen (DC 6A) in Betrieb genommen. Das Unternehmen ist bereits seit 2019 Mieter des Objekts und belegt mit der zusätzlichen Anmietung nun mehr als 60.000 Quadratmeter. Darüber hinaus wird die Special Cargo Services Rotterdam B.V. die verbleibenden 6.000 Quadratmeter des Gefahrengutlagers (DC5B) beziehen. Mietbeginn ist der 1. Mai 2022. Mit diesen zwei Vermietungen ist das „LogChain Rotterdam 2“ nun vollständig und langfristig vermietet.

„Rotterdam und insbesondere der dortige Hafen spielen eine große Rolle für den internationalen Warenverkehr. Die Nachfrage nach hochwertigen und wassernahen Logistikflächen ist dementsprechend hoch“, sagt Melanie Grüneke, Head of Country Netherlands bei der Real I.S. AG, und ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der DHG geschafft haben, den bisherigen Mietvertrag der Estron zu erweitern und Special Cargo Services Rotterdam als neuen Mieter zu gewinnen.“