Real I.S. mit Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr zufrieden

23b37fa0be502554.haende_entwicklung.jpg
© raven - Fotolia.com

Die Real I.S. hielt am 5. und 6. Juli ihre Jahrestagung erstmals in Hamburg ab. Auch in diesem Jahr nahmen nach Unternehmensangaben wieder über 100 Teilnehmer aus Sparkassen und Privatbanken an der Veranstaltung teil. Neben dem Austausch über aktuelle Produkte stand der Rückblick über die Tätigkeiten im 1. Halbjahr 2011 im Fokus.

(fw/ah) Klaus von Dohnanyi, ehemaliger 1. Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, präsentierte auf der zweitägigen Tagung, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattfand, den Anwesenden “Gedanken zur Zukunft der globalen Wirtschaft”. Welches Potenzial in Shoppingcentern steckt, zeigte Alexander Otto, Vorsitzender der Geschäftsführung der ECE, dem größten Shoppingcenterbetreiber Europas, anhand vieler anschaulicher Beispiele auf. Zusätzlich gab es eine Objektbesichtigung des Shopping Centers Hamburger Meile – das neue Projektes der Real I.S. in Hamburg – und eine Produktvorstellung des neuen “Bayernfonds Deutschland 23”.

In den nächsten Wochen startet die Platzierung des “Bayernfonds Australien 7” und des “Bayernfonds Deutschland 23”. Für Anleger mit Niederlande- oder Großbritannienaffinität sind der “Bayernfonds Niederlande 1” sowie der “Bayernfonds Großbritannien 3” im Angebot. Das erste Halbjahr ist für die Real I.S. sehr erfreulich verlaufen. Das Platzierungsergebnis bei Geschlossenen Fonds betrug rund EUR 150 Mio., davon entfielen etwas mehr als zwei Drittel auf Immobilienfonds, die im Ausland investieren. Ein Drittel des Umsatzes entfiel auf den Bayernfonds Deutschland 22 mit zwei Hamburger Objekten.

www.realisag.de